Jannik Trunk

Jannik Trunk

Main-Kinzig-Kreis: „Auszeichnung mehr als verdient“

Werbung:

Landrat Thorsten Stolz überreicht Hans-Dietrich Ullrich Landesehrenbrief

Main-Kinzig-Kreis. – Hans-Dietrich Ullrich aus Gelnhausen hat für sein vielfältiges bürgerschaftliches Engagement den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten. Die Auszeichnung überreichte Landrat Thorsten Stolz während einer kleinen Feierstunde im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen. „Hans-Dietrich Ullrich ist ein Gelnhäuser Kommunalpolitiker, der in seiner aktiven Zeit starke Akzente gesetzt hat. Die Auszeichnung, die heute überreicht wird, hat er mehr als verdient und es ist in der Tat mehr als überfällig, dass er sie erhält“, sagte der Landrat.

Menschen wie Hans-Dietrich Ullrich seien Vorbilder für alle. Sie übernähmen wichtige Aufgaben in der Gesellschaft und regten durch ihr Tun, das für sie häufig ganz selbstverständlich sei, andere zur Nachahmung an. „Für das jahrzehntelange Engagement, das er mit Leidenschaft, Loyalität und großer Verlässlichkeit ausfüllte, möchte ich Hans-Dietrich Ullrich meinen ausdrücklichen persönlichen Dank aussprechen.“ Kommunalpolitik werde zu 90 Prozent von ehrenamtlich engagierten Menschen getragen, in Ortsbeiräten, Kreistag, Stadt- und Gemeindeparlamenten. Das nehme viel Zeit in Anspruch. Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker trügen zudem große Verantwortung für ihre Kommune, beides oftmals über Jahre und Jahrzehnte. Doch nicht nur Sitzungen der Fraktion, des Magistrats, der Ausschüsse und der Stadtverordneten haben auf der Agenda des Geehrten gestanden. „Hans-Dietrich Ullrich hat stets großen Wert darauf gelegt, Teil der Stadtgesellschaft zu sein. Deshalb hat er Vereins- und Stadtfeste besucht und war dort immer als Ansprechpartner für die Gelnhäuserinnen und Gelnhäuser da.“

Der Landesehrenbrief ist nicht die einzige Auszeichnung, die der 74-Jährige erhalten hat: 2011 wurde ihm die Ehrenurkunde des Landessportbundes Hessen überreicht, seit 2016 ist er Träger der Verdienstnadel in Bronze des Landessportbundes Hessen.

Hans-Dieter Ullrich war von 1997 bis 1998 Mitglied im Ortsbeirat Meerholz und von 1998 bis 2021 Magistratsmitglied. Er übernahm fast ein halbes Jahr auch die Aufgaben eines Interims-Bürgermeisters in Gelnhausen. Von 2016 bis 2021 war er Erster Stadtrat der Barbarossastadt  – und das mit der ihm eigenen ruhigen und zuverlässigen Art. Im Abwasserverband Freigericht war der Geehrte von 1998 bis 2021 im Verbandsvorstand und von 2006 bis 2021 zusätzlich stellvertretender Verbandsvorsteher. Im Turnverein Meerholz engagiert sich Hans-Dietrich Ullrich. Von 1987 bis 1991 war er dessen Vorsitzender. Von 1991 bis 1995 war er Vorsitzender des Bauausschusses und von 1992 bis 2000 Oberturnwart. Seit 1992 kümmert sich Hans-Dietrich Ullrich im Veranstaltungsausschuss um die Organisation der jährlichen Termine im Vereinskalender. Obwohl er sich nach Ende seiner kommunalpolitischen Tätigkeit ganz ins Privatleben zurückziehen wollte, steht er seither doch wieder im Dienst der Gesellschaft: Er engagiert sich tatkräftig in der Gemeinschaft der älteren Generation in Meerholz.

Hans-Dietrich Ullrich freut sich übrigens sehr über die Auszeichnung, auch wenn er nicht zu den Menschen gehört, die sich mit der Aussicht auf eine entsprechende Würdigung engagieren. „Wenn ich etwas mache, mache ich es richtig. Sonst hat es keinen Sinn“, sagte er und fügte hinzu: „Und ich habe es gern gemacht.“

Gelnhausens Bürgermeister Daniel Glöckner gehörte ebenfalls zu den Gratulanten. Glückwünsche überbrachte zudem Susanne Turlach, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins in Gelnhausen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: