Werbung:
Werbung:
Werbung:

Hochzeitspaare pflanzen Wildgehölze für den Naturschutz

Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt

Die 41. Bruchköbeler Hochzeitspflanzung fand Anfang November in der Nähe des Vogelschutzvereins in Roßdorf statt. Bürgermeisterin Sylvia Braun und die Umweltbeauftragte Rebekka Lederer freuten sich über die zahlreiche Teilnahme der Ehepaare an der Pflanzaktion. In diesem Jahr wurde gemeinsam mit den Hochzeitspaaren
eine Feldgehölzinsel erweitert. Durch Flurbereinigungsmaßnahmen und Straßenbau wurden viele Strukturelemente in Form von Feldgehölzen aufgegeben, sodass für viele Arten in der offenen Landschaft kaum mehr Rückzugsmöglichkeiten bestehen. Die angepflanzte Schutzhecke soll Vögeln, Insekten und kleinen Säugetieren als wichtiger Lebensraum dienen, welche neben der Schutzfunktion auch Nahrung bietet. In diesem Jahr wurden u. a. auch Kornelkirschen gepflanzt. Kornelkirschen blühen im zeitigen Frühjahr als eine der ersten Wildsträucher und sind somit wertvolle Trachtenpflanzen für Bienen. Gehölzsäume in der Landschaft weisen eine
vielfältige Fauna und Florawelt auf, so können bis zu 1500 Tierarten und 600 verschiedene Pflanzenarten belegt werden. Mit Unterstützung der städtischen Gärtnerinnen und Gärtner pflanzte jedes Paar fünf
Pflanzen in den gut durchfeuchteten und lockeren Boden. Insgesamt wurden 110 Heckenpflanzen und Kleinbäume angepflanzt. Zur allgemeinen Stärkung schenkte das eingespielte Organisationsteam des Bauhofs Getränke aus und nach getaner Arbeit ging es zum gemeinsamen Essen in das Feuerwehrgerätehaus nach Roßdorf, um diesen symbolischen Tag ausklingen zu lassen. Als Erinnerung erhielten die teilnehmenden Hochzeitspaare nach der Pflanzaktion ein gerahmtes Bild ihres persönlichen Moments und ein Gruppenbild, das sie daran erinnern soll, welche Paare mit ihnen gemeinsam diesen Pflanzstreifen angelegt haben. Die diesjährige Hochzeitspflanzung in Form einer Vogelschutzhecke wird künftig einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt leisten.

 

Foto: Bürgermeisterin Sylvia Braun (links) und Umweltbeauftragte Rebekka Lederer (rechts)
mit den teilnehmenden Hochzeitspaaren 2021/2022.

Quelle: Stadt Bruchköbel

————————————————————————————————————————————-

Werbung:

Werbung:
Werbung:

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier 

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier  

Alle Nachrichten auch auf Facebook 

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite 

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Unfallflucht mit hohem Schaden - Polizei bittet um Hinweise - Maintal/Wachenbuchen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
In Friedhofskapelle eingedrungen - Nidderau/Ostheim
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Baumaterialien von Lagerplatz gestohlen - Nidderau/Windecken
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2022-11-22 PM Heinrich-Böll-Schule
Antrittsbesuch bei der neuen Schulleiterin der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Unfallflucht auf der Landesstraße 3205 - Maintal
Werbung:
Werbung:

Werbung: