Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung:

Diabetes Kids unterstützen die Lebenshilfe Main Kinzig

Diabetes Typ 1 ist die häufigste Form der Diabestes im Kindesalter und die Zahl der erkrankten Kinder steigt von Jahr zu Jahr. Jährlich erkranken zirka 3.500 Kinder im Kindes- und Jugendalter neu.

Diesem größer werdenden Problem hat sich der Rotary Club Bad Orb seit mehreren Jahren angenommen. Als eines der Leuchtturmprojekte hat sich das Projekt Diabetiker Kids etabliert und bietet Betroffenen, aber auch Schulen, Kindergärten und Sportvereine Hilfestellung im Umgang mit Diabetes an.

Der Rotary Club pflegt seit Jahren eine Partnerschaft mit der Lebenshilfe Main-Kinzig und unterstützt  deren Arbeit bisher mit Spenden. Dafür werden die Einnahmen, die der Rotary Club auf den Weihnachtsmarkt in Bad Orb erzielt, an die Lebenshilfe gespendet. Der nächste Weihnachtsmarkt findet am 3. und 4. Dezember statt, sie sind herzlich eingeladen vorbeizukommen um für einen guten Zweck zu essen und zu trinken.

Eine weitere sehr erfolgreiche und intensive Zusammenarbeit hat der Rotary Club nun mit der Lebenshilfe begonnen. Die Lebenshilfe koordiniert die Arbeit von rund 220 Schul- und Teilhabeassistentinnen und -assistenten im Main-Kinzig Kreis. Diese sind an Regel- und Förderschulen tätig und kommen im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit auch mit der Problematik von Kindern mit Diabetes in Kontakt. Wie auch bei Lehrkräften oder Erzieherinnen und Erziehern, ist dabei der Umgang mit der Erkrankung ein Thema, das mithilfe von Fortbildungen erlernt werden muss.

Dieser Bedarf und das Angebot der Diabetiker Kids haben bereits zu mehreren durchgeführten und geplanten Schulungen von 20 Schulassistentinnen geführt. Fachlich begleitet Dr. Martin Schmidt als Mitglied des Rotary Club Bad Orb die Schulungen. Er ist Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin die Schulungsteilnehmer adäquat auf den Umgang mit Diabetes vorbereiten kann und das damit ein typisches „Hands-On“ Projekt der Rotarier ist.

Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung:

Am 3. November hat die mittlerweile bereits zweite Schulung in den Räumen der Lebenshilfe in Gelnhausen stattgefunden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten neben der mehrstündigen Schulung auch eine Teilnahmebestätigung über die erworbenen Kenntnisse. Dank des Rotary Clubs als Träger der Diabetiker Kids, sind diese Schulungen kostenfrei und tragen dazu bei, Schul- und Teilhabeassistentinnen und –assistenten und Lehrkräften Sicherheit beim Umgang mit Diabetes zu vermitteln und damit Kindern und Jugendlichen mit Diabetes einen geregelten Schulablauf zu ermöglichen.

Neben den Schulungen bieten die Diabetiker Kids auch Aktive Tage an, an denen betroffenen Kindern und Jugendlichen eine weitere Hilfestellung im Umgang mit Diabetes geboten wird. Weitere Informationen zum Projekt sowie zum Angebot der Rotary Clubs Bad Orb sind auf der Seite https://www.diabetikerkids.org/ zu finden.

Die Mitglieder von Rotary fühlen sich verantwortlich für die Menschen auf diesem Planeten, sie leben nach sozialen Grundsätzen und packen gemeinsam dort an, wo humanitäre Hilfe benötigt wird.

Quelle : Stefan Bohländer

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Ein Leichtverletzter und hoher Schaden bei Brand in Einfamilienhaus - Gelnhausen/Haitz
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitungbellevue
Förderung des Klinikstandortes
Blitzer
Blitzermeldungen für die 49. Kalenderwoche 2022
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungChristkind mit Engeln
Weihnachtsmarkt Gelnhausen 2022
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Verkehrsunfall
Verletzte nach Verkehrsunfall - Biebergemünd/Bieber
Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung: