MKK-Echo

Stadtlauf Hanau künftig unter neuer Schirmherrschaft

Staffelübergabe: Landrat Thorsten Stolz rückt an Stelle von Susanne Simmler und macht mit Oberbürgermeister Kaminsky auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam

Main-Kinzig-Kreis. – Zehn Jahre lang war Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler – gemeinsam mit dem Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky – Schirmherrin des Stadtlaufs Hanau. Dieser findet jährlich unter dem Motto „Stärke zeigen – gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ statt und holt regelmäßig viele Tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start. Nun hat Susanne Simmler symbolisch den Staffelstab für die Schirmherrschaft an Landrat Thorsten Stolz übergeben. Denn die Erste Kreisbeigeordnete wechselt Anfang Mai an die Spitze des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen.

Im Beisein von Gabriele Ewald, Vertreterin des Organisationsteams des Hanauer Stadtlaufes für den Sportkreis Main-Kinzig und Mitbegründerin des ersten Benefizlaufes im Jahr 2002, erfolgte dieser kleine symbolische Akt, begleitet von einem Stück Wehmut. „Der Stadtlauf ist mir ans Herz gewachsen, denn es war immer großartig zu sehen, wie viele Menschen bereit sind, durch ihre Teilnahme ein gesellschaftlich sehr wichtiges und ernstes Thema zu unterstützen. Der Benefizlauf holt das Thema Gewalt gegen Frauen in die Öffentlichkeit, wo es auch hingehört. Denn angesichts der steigenden Zahl von gewalttätigen Übergriffen auf Frauen darf unsere Gesellschaft davor nicht die Augen verschließen. Das Thema geht uns alle an“, erklärte Susanne Simmler. Wer beim Stadtlauf mitmache, der unterstütze direkt die beiden Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach. „Es ist eine großartige Benefizaktion, der Erlös kommt zu hundert Prozent dort an, wo er gebraucht wird: bei den betroffenen Frauen und ihren Kindern. Sie erhalten dadurch die Chance, zurück in ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt zu finden“, verdeutlichte sie.

Landrat Thorsten Stolz bekräftigte, wie wichtig solche Aktionen sind. „Der Stadtlauf macht ein sehr niedrigschwelliges Angebot und verknüpft den Benefizgedanken mit einem sportlichen Event. Das kommt sehr gut an, denn so können zahlreiche Menschen nicht nur über die Startgebühr eine Spende entrichten, sie können darüber hinaus auch Gesicht zeigen und auf diese Weise das Thema Gewalt gegen Frauen in den Mittelpunkt rücken“, sagte der Landrat, der in den vergangenen Jahren meist selbst an den Start gegangen ist. „Ich freue mich, dass mir das Organisationsteam des Stadtlaufes die Übernahme der Schirmherrschaft angetragen hat und ich habe diese Aufgabe natürlich sofort und sehr gerne übernommen“, sagte Thorsten Stolz und bedankte sich bei dem Gremium, bestehend aus Haupt- und Ehrenamt, das nun seit fast 24 Jahren den jährlichen Lauf an den Start bringt.

Worüber Landrat Stolz und das Organisationsteam noch gemeinsam nachdenken, ist, wer künftig den Startschuss geben wird. Diese Aufgabe hatte Susanne Simmler in den zurückliegenden Jahren übernommen. Es würde dem Landrat als Mit-Startendem dann doch zu viele wertvolle Minuten in der Wertung kosten, wenn er erst den Startschuss gibt und sich dann selbst an die Startlinie begibt, wie Susanne Simmler und Gabriele Ewald schmunzelnd feststellten.

Der nächste Stadtlauf findet am 20. September statt. Das Organisationsteam hat schon Ende Januar mit den Vorbereitungen begonnen und freut sich darüber, mit Landrat Stolz und Oberbürgermeister Kaminsky weiterhin eine prominent besetzte Schirmherrschaft zu haben, wie Gabriele Ewald feststellte. Denn: „Nach dem Lauf ist vor dem Lauf“, sagte Gabriele Ewald, die ebenso wie Dagmar Schultheis vom Hanauer Lauftreff ehrenamtlich im Orga-Team dabei ist. Spätestens Ende Juni werden die Anmeldungen für den diesjährigen Stadtlauf wieder online möglich sein. Mehr Informationen gibt es auf www.hanauer-stadtlauf.de.

Bildunterschrift: Unser Bild zeigt Landrat Thorsten Stolz mit Stadtlauf-Mitgründerin Gabriele Ewald (Mitte) und Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler, die ihre Schirmherrschaft an den Landrat weitergibt. FOTO: Stadt Hanau/Moritz Göbel

 

Quelle: Redaktion MKK Echo

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
Polizei Fahndung
Zwei Motorradfahrer verletzt- Verursacher fährt davon - Bundesstraße 45/Gemarkung Hanau
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com