MKK-Echo

Ein Open Air Kunstwerk, das zum Nachdenken und Begegnen einlädt

Auf Initiative des Fördervereins Hirzbacher Kapelle ist die „Glasarche 3“ an der Hohen Straße zwischen Marköbel und Hirzbach vor Anker gegangen. Für alle die hier unterwegs sind, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto, bietet die Arche einen außergewöhnlichen Blickfang und macht durch ihre Ausmaße und ihre Symbolik neugierig. Sie wird Angelpunkt für Aktionen aller Art werden, vom Gottesdienst im Freien über Führungen bis zur Fahrrad-Sternfahrt des ADFC .

Die Idee, diese Glasarche, in einer Holzhand ruhend, auf eine Reise durch Deutschland zu schicken, wird mittlerweile seit sieben Jahren umgesetzt. Die Glasarche 3 stammt aus Bayern und wurde von 2015/16 von dem Glaskünstler Ronald Fischer und seinen Kollegen in Zwiesel hergestellt. Die rund fünf Meter große Holzhand, ersonnen und gestaltet von den Künstlern Christian Schmidt und Sergyi Dyschlevyy, stammt aus Thüringen.

Mittlerweile ist die Arche an 49 Standorten vor Anker gegangen, u.a. anlässlich der UN-Klimakonferenz 2018 in Katowice, 2019 vor der Frauenkirche in Dresden, 2020 vor der Votivkirche im Zentrum von Wien, aber auch in verschiedenen Nationalparks, wie etwa 2020 im Nationalpark Kellerwald-Edersee oder 2023 am Wattenmeer-Besucherzentrum in Cuxhaven. Nach der 49. Station in Magdeburg wird die Glasarche ihren 50. Standort bei uns in Hirzbach haben. Noch bis Ende 2025 soll die Arche jährlich an 5-6 Stationen für jeweils 8 bis 12 Wochen vor Anker gehen und auf die Zerbrechlichkeit der Natur und die Verantwortung der Menschen zur Bewahrung der Schöpfung aufmerksam machen, wobei das Kunstobjekt ohne viel Beiwerk für sich sprechen soll.

Am 7. März ging die Glasarche in Hirzbach vor Anker. Eine Woche später wurde das Kunstwerk offiziell durch Staatssekretär Christoph Degen, Landrat Thorsten Stolz und den Hammersbacher Bürgermeister Michael Göllner begrüßt. Seither hat die Glasarche bereits eine große Zahl neugieriger und interessierter Besucherinnen und Besucher angezogen.

Aktuelle Berichte und Informationen zum Programm finden sich auf der Webseite des Fördervereins Hirzbacher Kapelle: https://hirzbacher-kapelle.de/die-glasarche-in-hirzbach/

Mkk Echo Main Kinzig Kreis Zeitung20240307 105604Web 19Afe754B7Bf4866Dfad50169B38D7D5Mkk Echo Main Kinzig Kreis Zeitungdsc07563 Ad7Ada8Fd02A79A1F834667Ef16Fbeb3

Quelle: Förderverein Hirzbacher Kapelle e.V.

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungMikrohaus-bereit-zum-Transport-85dc126273532382da4ee7ffb2dd443e
Mikrohäuser als Wohnkonzept in Rodenbach
blaulicht
Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Langenselbold
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungGruppenfoto-Museum-0e64277a0bc4eb0de626a0f2de07148f
Neuberger Singlegruppe im Gerippte Museum in Hanau
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com