Werbung:

Werbung:
Werbung:

Treffpunkt für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen

Das Inklusionscafé im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege startet am 15. Dezember

 

Raus aus den eigenen vier Wänden, andere treffen, sich kennenlernen und austauschen – was so selbstverständlich klingt, ist es manchmal eben doch nicht. Aus ganz unterschiedlichen Gründen: Vielleicht, weil man sich nicht allein in ein Café setzen möchte, weil es nicht den passenden Rahmen gibt, oder weil dem Besuch ganz andere Hürden im Weg stehen. Daher entstand die Idee eines Inklusionscafés, das am Donnerstag, 15. Dezember, erstmals im Kinder-  und Familienzentrum Eichenheege stattfindet.

 

„Das Inklusionscafé ist ein offener Willkommens- und Begegnungsort für Personen mit und ohne Beeinträchtigung“, erzählt Teresa Roth, Koordinatorin des Kinder- und Familienzentrums Eichenheege (KiFaz). Im Fokus stehen das Kennenlernen und der gemeinsame Austausch. Das KiFaz bietet einen Raum, in dem über alle Themen gesprochen werden kann –über Barrieren, Herausforderungen im Alltag, Freizeitaktivitäten, Sorgen oder andere Erfahrungen. „Wir freuen uns auf anregende, wertvolle Gespräche. Gemeinsam wollen wir Barrieren abbauen – besonders die im Kopf“, berichtet Simone Rohr, ehrenamtliches Mitglied im Maintaler Inklusionsbeirat. „Als Ansprechpartnerinnen des Inklusionsbeirates haben wir selbstverständlich auch immer ein offenes Ohr für Menschen mit Behinderungen“, ergänzt Karin Müller, die dem Gremium ebenfalls angehört.

 

Das Inklusionscafé findet in gemütlicher Atmosphäre bei Heißgetränken und Gebäck statt. Begleitet werden die Besucher von Simone Rohr und Karin Müller, sowie von Teresa Roth. Die Teilnahme ist kostenfrei. „Wir freuen uns besonders, bei jedem Treffen einen Experten oder eine Expertin zu ausgewählten Themen mit einem Kurzvortrag willkommen zu heißen. Gleichzeitig können unsere Gäste die vielfältigen Bildungs- und Beratungsangebote unseres Hauses kennenlernen“, freut sich Roth.

 

Das Angebot findet jeden dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 16.30 Uhr im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege, Eichenheege 8a in Dörnigheim statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte sind immer herzlich willkommen. Nähere Informationen gibt es bei Simone Rohr unter 0179 6188383 oder bei der Koordinatorin des Kinder- und Familienzentrums Eichenheege, Teresa Roth, unter 06181 4901542.

 

Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

 

Bildhinweis:

Am 15. Dezember findet das Inklusionscafé im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege statt. Simone Rohr, Karin Müller und Teresa Roth  (v.l.n.r.) freuen sich auf den Austausch mit den Bürger. Foto: Stadt Maintal

 

Quelle: Stadt Maintal

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe - Polizei stoppt Linienbus - Bruchköbel / Hanau
Polizei
Wer sah den Unfall auf der L 3347? - Nidderau
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Schockanruf und Übergabe von Wertsachen - Nidderau
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Festnahme
Zwei vorläufige Festnahmen nach Raub auf Apotheke - Schöneck/Büdesheim
schöneck
Aufruf an alle Bewohner des Rhein-Main-Gebietes die Aktionen des Bündnis lebenswertes Schöneck gegen den massiven Flächenfraß zu unterstützen
Werbung:
Werbung: