Werbung:

Werbung:
Werbung:

Umfrage zum Wasserelement für den historischen Marktplatz Windecken

Die Stadt Nidderau startet am 14.11.2022 eine Onlineumfrage, die bis zum 28.11.2022 läuft. Anlass ist Windeckens gute Stube, der Marktplatz, der nach Abschluss der Umbauarbeiten im Frühjahr 2023 um eine Attraktion reicher werden soll. Ein Wasserelement bzw. Brunnen soll installiert werden. Die Stadt Nidderau möchte hierzu ein Meinungsbild einholen, welche Art von Brunnen den Marktplatzgästen am besten gefallen würde. Vorgeschlagen werden drei ganz unterschiedliche Brunnentypen, die auf dem Marktplatz Windecken zum Einsatz kommen könnten. Vorschlag 1 ist ein Wasserspielbrunnen, Vorschlag 2 ein Quellsteinbrunnen und Vorschlag 3 ein Trog-/Künstlerbrunnen.

 

Im Umfragetool, das über die Homepage der Stadt Nidderau aufgerufen werden kann, können die Teilnehmenden alle Varianten anklicken, die ihnen gut gefallen. Die Umfrage wird auch als PDF-Ausdruck in der Stadtbücherei, Marktplatz 1, zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung gestellt und kann dort ausgefüllt auch wieder abgegeben werden.

 

Werbung:
Werbung:

Werbung:

Die Stadt Nidderau freut sich, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Umfrage teilnehmen und ihre Vorstellungen einbringen. Die Umfrage ist anonym und erhebt keine personenbezogenen Daten.

 

Quelle: Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Unfallflucht mit hohem Schaden - Polizei bittet um Hinweise - Maintal/Wachenbuchen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
In Friedhofskapelle eingedrungen - Nidderau/Ostheim
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Baumaterialien von Lagerplatz gestohlen - Nidderau/Windecken
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2022-11-22 PM Heinrich-Böll-Schule
Antrittsbesuch bei der neuen Schulleiterin der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Zeugensuche nach Unfall mit Leichtverletztem - Wer hatte "Grün"? - Maintal/Dörnigheim
Werbung:

Werbung:
Werbung: