MKK-Echo

Wandergruppe der Bürgerhilfe Maintal War auf den Spuren der Römer

Auf den Spuren der Römer“
zwischen Pfaffenwiesbach und Ober-Rosbach v.d.H

Den Spuren der Römer folgte eine kleine Wandergruppe der Bürgerhilfe Maintal am 3. April auf ihrem Weg von Wehrheim-Pfaffenwiesbach nach Ober-Rosbach v.d.H. Waren es die Osterferien, die lange Anfahrt oder die düsteren Wettervorhersagen, die dazu führten, dass die Teilnehmerzahl überraschend gering ausfiel. Doch nichts konnte die 17 Unerschrockenen davon abhalten, sich auf den 17 Kilometer langen Rundkurs zu begeben.
Gleich zu Beginn führte die Wanderung ein kleines Stück auf dem Limeswall bis zum „Kleinkastell Ockstadt“ und weiter an den Rand des Munitionslagers Köppern. Bei guten Wanderbedingungen, ohne den angekündigten Regen für diesen Tag, folgten die Wanderinnen und Wanderer dem Kapersburgweg und später dem Rosenkranzheckenweg hinunter zum markanten Punkt “Dicke Eiche”. Um nach Ober-Rosbach zu gelangen, musste die Autobahn A5 überquert werden, aber natürlich gab es eine Brücke. Vorbei am Jüdischen Friedhof, dem Ententeich-Park und noch ein kurzer Stück durch den alten Ortskern und Punkt 12 war das Mittagsziel erreicht.
Zu Beginn des Rückweges mussten dann doch für kurze Zeit die Regenschirme ausgepackt werden, denn der April machte, was er wollte. Nieselregen wechselte sich ab mit strahlendem Sonnenschein, während die Gruppe wieder hinauf in die Höhen des Taunus wanderte. Vorbei an der Fichtweghütte ging es weiter bergauf zu einem Aussichtspunkt, der einen tiefen Blick in einen alten Quarzit-Steinbruch gewährte. In der Ferne zeichnete sich schemenhaft die Skyline von Frankfurt im Dunst ab. Doch das Highlight der Wanderung war zweifellos das gut erhaltene Römerkastell Kapersburg, einst Heimat für 150-200 Legionäre. Noch ein Stück entlang des Zauns des Munitionslagers und danach in nördlicher Richtung weiter und schon war der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht.
Die Wanderung hatte eine Länge von 17,3 km bei 400 Höhenmetern im Anstieg. Für die gesamte Wegstrecke benötigte die Wandergruppe eine reine Gehzeit von ca. 4 1/2 Stunden.
Die nächste Wanderung findet am 8. Mai 2024 statt. Sie führt durch das Waldgebiet des Orber Reisig von Burgjoß im Jossgrund zum Jagdhaus Haselruhe in der Nähe von Bad Orb.
Details hierzu findet man auf der Internetseite der Bürgerhilfe Maintal e.V. unter buergerhilfe-maintal.de (Veranstaltungen und Termine).

 

Quelle: Stefan Prinz

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung171-Gymnasiale-Oberstufe-841b3048d93a8ed8bcfbd0df00f0694f
Gymnasiale Oberstufe: Grünes Licht für Ausbauplan
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungIMG_20240514_231052-b704764d205a2bea631f9286e8e79c54
44. Wartbaumfest der Sängervereinigung wieder ein voller Erfolg
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung279291V-348641a21897325986217a4df86db505
Warnstreik des Busfahrpersonals
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFahhrradgruppe_am_Huehnerberg_HD-ea96cf3acf2c4e39fce35cbef669d3fd
Hohe Straße: Grüne freuen sich über verbesserte Radwege
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungO5091154-984c9bb80b3d81259a92e613750eca14
Blasorchester Büdesheim hilft beim (Durst)Löschen

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com