MKK-Echo

Main-Kinzig-Kreis-Derby am Gründonnerstag

HSG Hanau erwartet den TV Gelnhausen zum Nachholspiel in der 3. Liga

Alles ist angerichtet für das Main-Kinzig-Kreis-Derby in der 3. Liga Staffel Süd-West. Am Gründonnerstag empfängt die HSG Hanau den TV Gelnhausen zum Duell in der Hanauer Main-Kinzig-Halle (Anwurf: 20:15 Uhr). Das Nachholspiel elektrisiert schon im Vorfeld beide Fanlager. Die Grimmstädter erwarten für Donnerstagabend einen Besucheransturm, wenn der Tabellenfünfte (Hanau) auf den Tabellensiebten trifft. Das Hinspiel in Gelnhausen endete im vergangenen September 23:23-Unentschieden.

„Man muss sagen, dass sich Gelnhausen nach der Niederlage gegen Aldekerk gut gefangen hat. Die letzten beiden Spiele in Homburg und zu Hause gegen Longerich haben sie gewonnen und momentan einen positiven Aufschwung“, so HSG-Cheftrainer Hannes Geist mit Blick auf den kommenden Gegner. „Sie haben sich gefestigt und spielen weiterhin eine aggressive Deckung. Das wird eine Herausforderung für uns, dagegen die richtigen Lösungen zu finden.“

Am Donnerstagabend erwarten die Verantwortlichen der Handballspielgemeinschaft eine randvolle Main-Kinzig-Halle. Die Nachfrage nach den Tickets für das hochklassige Drittligaderby waren so groß, dass Anfang der Woche zusätzliche Stehplatzkarten in den Verkauf gegeben wurden. Auch an der Abendkasse werden die Grimmstädter noch letzte Tickets für die Nachholpartie des 20. Spieltages vorrätig haben.

Bei Hüttmann, Ahrensmeier und Co. war am vergangenen Wochenende, nach dem wichtigen Heimsieg gegen den TV 1878 Homburg, die Erleichterung doch deutlich zu spüren: Nach zuvor drei Spielen ohne Sieg setzten sich die Grimmstädter unter schwierigen Bedingungen mit 37:29, auch in der Höhe verdient, gegen den Aufsteiger aus dem Saarland durch. Gerade Cedric Schiefer (104 Saisontore) und Luca Braun (92 Tore in dieser Spielzeit) zeigten sich dabei vor dem Heimderby einmal mehr in richtig guter Verfassung.

„Ich gehe davon aus, dass die Jungs am Donnerstag richtig heiß sind und unseren Matchplan gut umsetzen, der auch von der Konzentrationen und einem erfolgreichen Balltransport lebt“, so Geist. Gegen den TV Gelnhausen dürfte dies kein leichtes Unterfangen werden, denn die Gäste leben von einer physisch starken Deckung, die zudem überaus beweglich und aggressiv agiert.

In der eigenen Offensive profitiert Gelnhausen, wie auch die HSG Hanau, von gleich mehreren schnellen Spielertypen und einem konzentriert ausgeführten Konterspiel. Topscorer Yannik Mocken bringt es im Team von TVG-Trainer Matthias Geiger auf 86 Saisontore. „Wir wollen sie in das Spiel Sechs-gegen-sechs zwingen und dort die Räume bestimmen, so wie wir es auch erfolgreich gegen Homburg gemacht haben“, gibt sich Geist kämpferisch. „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie in der Deckung fleißig und konzentriert agiert und unseren Torhütern die Möglichkeit gibt sich, in den von uns festgelegten Wurfsituationen, auszuzeichnen.“

Die HSG Hanau freut sich auf ein hoffentlich emotionales und hochspannendes Derby, mit einem lautstarken Blauen Block im Rücken der Mannschaft, der das Team mit seiner Geräuschkulisse zu Höchstleistungen antreiben kann.

 

Quelle: Redaktion MKK Echo

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Radfahrer von Auto erfasst und leicht verletzt - Gründau/Lieblos
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 17. Kalenderwoche 2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com