MKK-Echo

Freies Forschen für die Zukunft Anders lernen in Berthas MINT-Zentrum

Freies Forschen für die Zukunft

Anders lernen in Berthas MINT-Zentrum

Gut vernetzt sind die schulischen MINT-Zentren in Südhessen, zu denen seit vergangenem Herbst auch der neue naturwissenschaftliche Lernort an der Bertha-von-Suttner-Schule gehört. Hier fand das jüngste der regelmäßigen Treffen statt, bei denen sich die verantwortlichen Lehrkräfte über die unter-schiedlichen Konzepte der MINT-Schulen austauschen und neue Ideen auf den Weg bringen. Schul-leiter Harald Klose und Horst Körzinger von der Bürgerstiftung Nidderau, maßgebliche Sponsorin des MINT-Projekts an der Bertha, begrüßten die sechs MINT-Standortleiterinnen und -leiter sowie Carina Groß von der IHK Südhessen, die die berufsorientierende Facette des MINT-Zentrums an der Ge-samtschule begleitet. Denn wenn sich auch alle im Fachgebiet MINT engagierten Lehrkräfte darüber einig sind, dass die Förderung des freien Forschens das Kerngeschäft der schulischen MINT-Lernorte ist, so zeichnet den Standort Nidderau zusätzlich die enge Kooperation mit ortsansässigen sowie über-regionalen Firmen aus. Betriebe haben die Möglichkeit, in der Schule praxisorientierte Workshops und Informationsveranstaltungen durchzuführen, sodass die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen aus erster Hand machen und wertvolle Kontakte für ihre Berufswegeplanung knüpfen können. Studienrat Matthias Stein, für Aufbau und programmatische Entwicklung des MINT-Zentrums in Nidderau ver-antwortlich, stellte das Konzept seinen aus den anderen MINT-Schulen angereisten Kolleginnen und Kollegen vor. Darüber hinaus hat das MINT-Zentrum an der Bertha-von-Suttner-Schule für die nahe Zukunft weitere Entwicklungspläne zur unterrichtlichen Nutzung der mit moderner Technik ausgestat-teten Räume, wie Matthias Stein erläuterte. Schon bald nach den Osterferien soll es losgehen mit Lernprojekten zum freien Forschen, ausgebaut werden soll auch die Einbeziehung der beliebten Lego-Robotik und anderer praxisfreudiger Angebote ins Ganztagsprogramm, sodass noch mehr Schülerin-nen und Schülern der zukunftsträchtige MINT-Lernbereich schmackhaft gemacht werden kann.

M. Stein/S. Falk, 21.03.2024

 

Quelle: Bertha-von-Suttner-Schule Nidderau

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD74_Neue_MA_April24-1be862a886b7f7b9e9e93076cdc1c78c
Drei Neuzugänge im Stadthaus
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD63_Fotobox-23dc74f04dcf3c9959069c181baa86d6
Neues digitales Terminal im Bürgerbüro
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungWorkshop-12cc6773d26ab2979d96b21230a04c6a
Skatepark Nidderau - großes Interesse am 1. Beteiligungsworkshop
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD73_Foto_Stele-fe34b1efe7152c09edd3c2f585c6fbc5
Digitale Info-Stele vor der Stadtbibliothek
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungIMG_1590-a03cea5e609531c32ac7db4f21aa8def
Auf dem Kilianstädter Friedhof werden Blumenzwiebeln gesammelt

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com