MKK-Echo

Traditionelles Heringsessen der AWO Großauheim-Wolfgang

Zu Beginn beim traditionellen Heringsessen in der Alten Schule vom Ortverein Großauheim-Wolfgang der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bedankte sich der Vorsitzende Gerhard Luber über den sehr guten Besuch und begrüßte einige Ehrengäste aus Politik und vom benachbarten AWO-Ortsverein. Sein ganz besonderer Dank galt den fleißigen Helferinnen und Helfern für die Zubereitung vom Heringssalat mit Pellkartoffeln und der Tischdekoration mit Blumen und AWO-Servietten.

Nach den Grußworten der Vorsitzenden der Stadtverordnetenvertretung, Beate Funk, und dem Vorsitzenden des AWO-Kreisvorstandes Main-Kinzig, Jörg Mair, wurden alle Veranstaltungsteilnehmer*innen freundlich mit Speis und Trank bedient. Als Dank erhielten die Helferinnen und Helfern viel Lob für die sehr schmackhafte Zubereitung und einen großen Applaus von den rund 60 Gästen.

Besondere Willkommensgrüße galten dem Ortsvorsteher Rainer Dunkel, dem SPD Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Straub und SPD Ortsvereinsvorsitzenden Frank Amhaus sowie dem AWO- Ortsvereinsvorsitzenden Edgar Kreuzer aus Rodenbach.

Stadtverordnetenvorsteherin  Beate Funk ist alle Jahre nicht nur gern gesehene „Gästin“ – wie Gerhard Luber sie begrüßte -, sondern betonte, dass sich die Mitglieder und Freunde*innen der AWO zu dieser jährlichen Traditionsveranstaltung treffen um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.  Gleichzeitig haben sie die Gelegenheit zu ungezwungenen Gesprächen mit Funktionsträgern aus dem politischen Verantwortungsbereich in  Großauheim, Wolfgang, Hanau und darüber hinaus, die ihnen Rede und Antwort stehen.

Der AWO-Kreisvorsitzende Jörg Mair dankte den Mitgliedern für die Teilnahme an den „Kundgebungen für Demokratie und Vielfalt“ in den vergangenen Wochen in Hanau, Gelnhausen, Wächtersbach, Nidderau und Langenselbold. Mair – der mehrfach als Redner auftrat – informierte eingangs die Kundgebungsteilnehmer*innen immer darüber, dass die AWO als der Sozialverband (mit rund 1.000 Mitgliedern und 10 Ortsvereinen im MKK) Menschen die Hilfe in unterschiedlicher Hilfe benötigen, unterstützt und zivilgesellschaftliche Projekte begleitet.

„Demokratie kann nur funktionieren, wenn es Solidarität gibt. Wohlfahrtsverbände sind ein wichtiger Teil dieser Solidargemeinschaft“ stellte Mair fest und appellierte an alle Bürger*innen: „Demonstrationen sind wichtig. Viel wichtiger ist aber, dass Rechtsextreme Gruppen und Rechtsextreme Parteien bei Wahlen keine Erfolge erzielen und keine Mandate erringen. Mein Appell: Gehen Sie – besonders Menschen mit Migrationshintergrund – zu Wahlen und wählen demokratische Parteien. Kandidieren sie nicht für Parteien der rechtsextremen Szene, denn sie wollen Sie vertreiben und diese werden auf ihr Leib und Leben keine Rücksicht nehmen!“

Über die AWO Arbeiterwohlfahrt:

Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. In ihr haben sich Frauen und Männer als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen. Leitsätze und Leitbild sind Grundlage für das Handeln in der Arbeiterwohlfahrt. Sie kennzeichnen Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden der Arbeit. Mit dem Grundsatzprogramm legt die AWO ihre programmatische Ausrichtung fest. Im Kreis Main-Kinzig sind über 1.000 Mitglieder und der Ortsverein Großauheim-Wolfgang hat 74 Mitglieder organisiert!

Internetseite vom AWO-Kreisverband Main-Kinzig: https://www.awo-main-kinzig.de/

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
Unbekannter Räuber Bild 1
Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall: Wer kennt den Unbekannten?
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com