MKK-Echo

Junge Union Nidderau-Hammersbach setzt sich für ein Pumptrack ein

Pumptrack – wohl ein Begriff, den die wenigstens bereits gehört haben. Darunter versteht man eine asphaltierte oder betonierte Rundstrecke, die wellenförmig gebaut ist. Ziel ist es, durch „Pumpbewegungen“ mit dem Fahrrad die Strecke zu befahren. Man kann aber auch mit Rollern, Inlinern oder für kleinere Kinder mit Laufrädern die Strecke befahren. Für einen solchen Pumptrack setzt sich die Junge Union Nidderau-Hammersbach nun ein. Idealerweise sollte eine solche Strecke an der Hohen Straße entstehen, sodass sie gut erreichbar, für viele auch ein Zufallsfund und von mehreren Kommunen getragen ist. Aus Sicht der Jungen Union bietet sich hier die Chance, eine Freizeitziel für alle, die gerne Mountainbike oder BMX fahren, aber auch für alle anderen, die sich gerne auf Rädern draußen bewegen, zu schaffen. Rückenwind für diese Forderung gibt eine Jugendbefragung in Hammersbach, aus der hervor geht, dass fast ein Drittel der befragten Jugendlichen sich solch eine Strecke wünscht. Die Junge Union hofft, dass sich die einzelnen Stadtparlamente für eine Zusammenarbeit entschließen und gemeinsam an Angeboten für Jugendliche und Junge Erwachsene arbeiten.

Quelle: Henning Pölkemann

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-02-14_Header VU-Klemm L 3271
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person-Langeselbold
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024SVSeminar
Engagierte Schülerinnen und Schüler treffen sich zum SV-Seminar:
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240214_083120
Aschermittwochsgottesdienste der Kopernikusschule: Religionsgruppen gestalten Gottesdienste
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPXL_20240218_110857330
TV 1886 e.V. Langenselbold erreicht magische Zahl
Rodenbach
Girls- und Boys-Day 2024: Gemeinde Rodenbach macht mit!
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com