MKK-Echo

Hanaus B-Junioren mit Unentschieden in der Ferne

HSG

22:22 im Hessenmeisterschaft-Halbfinale bei der JSG Dreibrugenstadt Felsberg

Die B-Jugend der HSG Hanau hat sich im Hinspiel um den Einzug in das Finale um die Hessenmeisterschaft ein 22:22 (10:13)-Unentschieden bei der JSG Dreiburgenstadt Felsberg erkämpft. Die Mannschaft von Trainer und Jugendkoordinator Björn Friedrich kam nach einem deutlichen Rückstand in der zweiten Halbzeit noch einmal zurück und stellte kurz vor dem Ende den wichtigen Ausgleich her. Für das Rückspiel am Samstag (15:30 Uhr) in der Doorner Halle ist also Spannung garantiert.

Am Sonntagmorgen traten die B-Junioren die Reise nach Nordhessen an, um ihr Halbfinalhinspiel gegen die JSG Dreiburgenstadt Felsberg zu bestreiten. Bis zur 9. Minute verlief das Spiel ausgeglichen. Dann aber konnten sich die Gastgeber nach und nach absetzen und in der 17. Minute lagen die Grimmstädter bereits mit vier Toren zurück. 5:9 zeigte die Anzeigetafel. „In dieser Phase haben die Jungs einfach zu viel liegen lassen und auch zu viele technische Fehler gemacht“, monierte Co-Trainer Thorsten Eimuth nach Ende des Spiels. „Auch hatte der gegnerische Rückraumlinke zu viel Platz und zu wenig Kontakt beim Abschluss.“ Ein Großteil der ersten Halbzeit verlief in dieser Form, sodass der Rückstand des Hanauer Teams beim 7:12 sogar auf fünf Tore anwuchs. Bis zur Halbzeit konnte die HSG aber den Rückstand beim 10:13 zumindest auf drei Tore verkürzen.

Die zweite Halbzeit begann dann aber genauso, wie die ersten 30 Minuten geendet hatten und die Gastgeber setzten sich, nachdem die Grimmstädter kurzzeitig beim 12:14 auf zwei Tore verkürzen konnten, konstant ab. In der 38. Minute stand beim 13:19 mit 6 Toren der größte Rückstand. Aber nachdem Mika Krauthan das Tor zugemauert zu haben schien, waren die B-Junioren in der 44. Minute beim Stand von 18:19 plötzlich wieder dran. Die letzten Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. In der 48. Minute gingen die Gastgeber wieder mit 21:19 in Front, doch bereits in der 49. Minute hatten die Grimmstädter mit 21:21 den Ausgleich wieder hergestellt.

Mit nur noch einer halben Minute auf der Uhr erspielten sich die Gastgeber eine 22:21-Führung, aber mit der Schlusssirene traf Yannik Kraft zum viel umjubelten Ausgleich und das Spiel endete Unentschieden. „Ein Unentschieden, dass sich wie ein Sieg anfühlt und so auch von den Jungs und den mitgereisten Fans gefeiert wurde“, erklärte Eimuth. „Dreiburgenstadt war der erwartet unangenehme Gegner. Danke an die mitgereisten Fans!“

Bereits am Samstag (15:30 Uhr) will die B-Jugend in der Doorner Halle den Einzug ins Finale um die Hessenmeisterschaft klar machen.

Für die HSG spielten: Anel Durmic, Mika Krauthan; Sebastian Hein (3), Björn Gernoth (2), Finn Trinczek (4), Tizian Jander (5), Malte Just (1), Luca Biewald, Marko Stojanovic, Marek Schöber (1), Navid Aghaei, Yannik Kraft (4), Jost Warm, Matthis Thanscheidt (1).

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
Unbekannter Räuber Bild 1
Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall: Wer kennt den Unbekannten?
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com