Werbung:

Werbung:
Werbung:

5.500 Euro für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Hanauer Unternehmer nutzte das Bürgerfest für Spendenaktion
Hanau. Einen ganz außergewöhnlichen Ausblick über die Mainauen bietet Bülent Akca seit drei Jahren mutigen Bürgerfestbesucherinnen und –besuchern, wenn diese sich trauen, zu ihm in den Korb des Hubsteigers seiner Firma Clean Facts zu klettern. Gegen eine Spende für einen karitativen Zweck lässt er seine Gäste auf 45 Meter steigen, um aus dieser luftigen Höhe nicht nur das trubelige Festgeschehen zu betrachten, sondern bei entsprechender Witterung auch die Fernsicht bis Frankfurt zu genießen.
 

Rund 300 Menschen haben in diesem Jahr diese Chance genutzt und so kamen schließlich auch dank der Unterstützung von Sponsoren und einer kleinen städtischen Beteiligung rund 5.500 Euro zusammen. Im Büro von Oberbürgermeister Claus Kaminsky wurde dieser Tage der Spendenscheck an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau übergeben. Koordinatorin Lisa Criseo-Brack und ihre Kollegin Sabrina Schwanebeck dankten für diese großherzige Geste. Eine solch großzügige Unterstützung, so Criseo-Brack, sei gerade in der aktuellen Zeit, die sehr schwierig sei, mehr als willkommen und ermögliche es ihr und ihrem Team, sich auf die wichtige Arbeit mit den inzwischen 25 Familien in Hanau und in der Umgebung zu konzentrieren.

Auch der OB nutzte die Gelegenheit, sich bei dem engagierten Firmenchef von Clean Facts zu bedanken. Wie Kaminsky ausführte, ist das Angebot der Hubsteigerfahrten unter mehreren Aspekten ein echter Gewinn. „Die rege Nachfrage zeigt, dass dieser Rundblick aus großer Höhe eine Attraktion und damit eine wirkliche Bereicherung auf unserem Bürgerfest ist.“ Daneben füge sich das Engagement als soziales Projekt perfekt in den Grundgedanken des Bürgerfestes ein, wonach hier von Hanauern für Hanauer etwas geboten werde. Es sei beeindruckend und alles andere als selbstverständlich, wenn sich ein Unternehmer derart engagiert einreihe. „Das ist schon etwas Besonderes.“

Bereits zum dritten Mal hatte Bülent Akca das Bürgerfest genutzt, um „für ein soziales Projekt Geld zu sammeln. Während im ersten Jahr die Sophie-Scholl-Schule unterstützt wurde, ging die Spende beim zweiten Mal die „Strassenengel“. Dieses Mal hatte sich der Unternehmer für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst entschieden. „Es ist wirklich herzergreifend, wie engagiert sich das Team um Lisa Criseo-Brack um die Kinder und ihre Angehörigen kümmert“, wollte Akca deren Einsatz bestmöglich unterstützen. Dabei weiß der engagierte Firmenchef seine Mitarbeiterschaft bei diesem Projekt voll hinter sich. Wie er im Gespräch mit dem OB berichtete, haben alle ehrenamtlich gearbeitet, obwohl der zeitliche Aufwand am Wochenende beträchtlich war. „Diese Spendenaktion ist eine echte Herzenssache von mir und mit meiner Leidenschaft dafür habe ich unsere Leute offenbar anstecken können, denn sie opfern nicht nur ihre freie Zeit, sondern sind auch mit kreativen Ideen dabei, wenn darum geht, die Spendensumme für den guten Zweck so hoch wie möglich ausfallen zu lassen.“ Ähnlich habe er den einen oder anderen eigenen Kunden gewinnen können, sich mit einer Spende zu beteiligen. „Dass am Ende 5.500 Euro zusammengekommen sind, freut uns alle sehr. Wir sind uns ganz sicher, dass das Geld an dieser Stelle viel Gutes bewirken wird.“

Quelle: Stadt Hanau

Werbung:

Werbung:

Werbung:

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 2 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Auf dem Weg von Hanau nach Birstein zahlreiche Blechschäden verursacht - Main-Kinzig-Kreis
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 5. Kalenderwoche 2023
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe - Polizei stoppt Linienbus - Bruchköbel / Hanau
blaulicht
Fünf Unfälle mit acht Fahrzeugen - Main-Kinzig-Kreis
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizei Fahndung
Wo ist Philipp Lach? - Hanau/Maintal
Werbung:

Werbung:

Werbung: