Werbung:
Werbung:

Werbung:

POL-F: Frankfurt-Seckbach: Am Kiosk mit Pfefferspray eingesprüht

POL-F: Frankfurt-Seckbach: Am Kiosk mit Pfefferspray eingesprüht

(dr) Ein 20 Jahre alter Heranwachsender setzte am gestrigen Mittwoch, den 30. November 2022, in Seckbach Pfefferspray gegen zwei 34 und 48 Jahre alte Männer ein. Überwiegend nebelte er sich selbst mit dem Reizstoff ein und benötigte in der Folge eine medizinische Behandlung.

Die späteren Geschädigten, 34 und 48 Jahre alt, hielten sich gegen 23:00 Uhr gemeinsam an einem Kiosk in der Arolser Straße auf. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich der 20-jährige Beschuldigte auf einem Fahrrad und besprühte aus bislang ungeklärten Gründen beide Männer mit einem Reizstoffsprühgerät. Zu seinem Pech bekam er dabei das meiste des Pfeffersprays selbst ab. Während die beiden leicht verletzten Geschädigten eine medizinische Behandlung ablehnten, benötigte der Störenfried aufgrund seiner schmerzenden Augen selbst einen Rettungswagen. Eine alarmierte Streife nahm den jungen Mann fest und verbrachte ihn für die polizeilichen Maßnahmen auf ein Revier. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab zudem einen Wert von 1,81 Promille, sodass sich der 20-Jährige neben der gefährlichen Körperverletzung auch wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten muss.

Quelle: Polizei Frankfurt

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Werbung:

Werbung:
Werbung:

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung: