MKK-Echo

Endlich wieder mit geballter Center-Power: White Wings fahren mit voller Rotation nach Karlsruhe

Hanau

Die Stimmung im Team der WHITE WINGS Hanau könnte kaum besser sein: Nach mittlerweile fünf Spieltagen sind die Grimmstädter weiterhin ungeschlagen. Nach dem nervenaufreibenden Overtime-Krimi in Erfurt konnte die Mannschaft eine zusätzliche Woche regenerieren, ehe es in dieser Woche wieder zurück auf den Platz geht. Auswärts treffen die White Wings dabei auf die SEEBURGER College Wizards aus Karlsruhe. Besonders positiv für die Hanauer ist neben dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge der Umstand, dass Sören Urbansky wieder genesen ist. Somit laufen die Hanauer in dieser Woche also in Bestbesetzung auf. „Wir sind sehr happy, dass Sören wieder Teil des Teams ist. Er wird einen tollen Job abliefern und uns weiter verstärken“, sagt Hanaus Headcoach Marti Zamora.

 

Es ist ein guter Zeitpunkt für Urbansky, wieder auf den Court zurückzukehren. Immerhin haben die Wizards nicht nur den ProA-erfahrenen Point Guard Jakob Hanzalek verpflichtet, der in seinem ersten Spiel gegen Leitershofen direkt 19 Punkte erzielte, sondern gerüchteweise soll auch noch ein neuer Center verpflichtet werden – eventuell sogar noch vor dem bevorstehenden Wochenende.

 

An Talent mangelt es den Karlsruhern in jedem Fall nicht. Small Forward Christian Rupp und Point Guard Christian Rodriguez holen im Schnitt beinahe 20 Punkte pro Spiel, Small Forward und Ex-White-Wing Malik Kudic scort mit 14 Punkten pro Partie ebenfalls sehr stark. „Allerdings tun sich die Wizards nach wie vor schwer, als Team zusammen zu spielen. Mit den Neuverpflichtungen sind sie auf dem Papier noch stärker geworden – unklar ist jedoch, ob sich das auch auf ein gutes Teamplay auswirken wird“, analysiert Zamora.

 

Einmal mehr heißt es für Hanau daher: Defense is key. „Wir müssen eine starke

Verteidigung spielen und dürfen ihnen auf keinen Fall einfache Würfe geben. Mit ihrer

Qualität werden sie solche nämlich stets verwandeln. Es muss uns also gelingen, ihnen

immer noch einen weiteren Pass aufzuzwingen“, so der Hanauer Trainer weiter.

„Außerdem wollen wir erneut mit viel Intensität auftreten und jeden Fehler unseres

Gegners hart bestrafen. Wir wollen klar machen: 5 Siege sind für uns auf keinen Fall

genug.“

 

Das Spiel am Sonntag, 20. November, beginnt um 17 Uhr in der Lina Radke Halle des

Beyond Campus in Karlsruhe. Überdies kann das Spiel per Livestream auf dem Youtube-

Kanal der SEEBURGER College Wizards verfolgt werden:

https://www.youtube.com/channel/UC_YPQFDgCPJpE0g5OJwP60g

 

Quelle: White Wings Basketball GmbH

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Hanau
Bombenfunde in Hanau: Entschärfung am Sonntag
Polizeibericht 2
Diebe brachen Container auf - Hanau/Wolfgang
Blitzer
Blitzermeldung für die 9. Kalenderwoche 2024
Hanau
Verkehrsbehinderungen in Hanau am Samstagnachmittag, 24. Februar
Hanau
Vollsperrung in Kesselstadt
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com