Jannik Trunk

Klare Botschaft aus der Sprühdose

Werbung:

Mädchen nehmen an einer Graffiti-Aktion anlässlich der Maintaler Frauenwochen teil

 

Neun Mädchen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren aus den beiden städtischen Jugendzentren Kinderclub Dörnigheim, sowie Kinder- und Jugendhaus Bischofsheim trafen sich im Rahmen der Maintaler Frauenwochen zu einem besonderen Erlebnis. Unter professioneller Anleitung von Timm Fleckenstein, einem Street Art-Künstler aus dem Raum Frankfurt, bekamen die Mädchen einen Einblick in die Kunst des Graffitisprayens.

 

Die Teilnehmerinnen lernten die Grundarten des Graffiti-Schriftzugs und die verschiedenen Elemente kennen. An einem Spielcontainer vor dem Kinderclub durften sie das Gelernte direkt umsetzen und sich ausprobieren. Die Vorderseite des Containers blieb allerdings nicht ohne Botschaft: „Kein Krieg!“ steht dort auf Kyrillisch und Deutsch geschrieben. Der Krieg in der Ukraine geht auch an der jungen Generation nicht vorbei. Vielmehr beschäftigen sich die Jugendlichen intensiv damit.

 

Trotz dieser ernsten Thematik blieb die Stimmung unter den Beteiligten an diesem Tag ausgelassen und alle wünschten sich eine baldige Wiederholung eines solchen Workshops. Dieser war bewusst im Kontext der Maintaler Frauenwochen organisiert worden. Denn Graffiti und Street Art sind immer noch sehr männerdominierte Formen des künstlerischen Ausdrucks. Die Mädchen sollten deshalb die Möglichkeit bekommen, sich auch auf diesem Feld auszuprobieren – ohne Bewertung und Ablehnung.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: