Jannik Trunk

Jannik Trunk

Land Hessen unterstützt Nidderau auf dem Weg hin zur „Smart City”

nidderau

Werbung:

CDU Nidderau bedankt sich bei Ministerin Sinemus für Landesförderung in Höhe von 414.000 Euro.

Nidderau wird digitaler – und das Land Hessen leistet dazu mit einer Förderung in Höhe von 414.000 Euro aus dem Landesprogramm „Starke Heimat Hessen” einen entscheidenden Beitrag. Der Vorsitzende der CDU Nidderau, Otmar Wörner, und Thomas Warlich, Fraktionsvorsitzender der Christdemokraten in der Stadtverordnetenversammlung, bedankten sich im Beisein des örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten Max Schad bei Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus für die Unterstützung aus Wiesbaden, die dazu beitragen soll, dass Nidderau den eingeschlagenen Weg hin zur „Smart City” weitergehen kann.

Künftig sollen alle Verwaltungsleistungen – zusätzlich zum analogen Angebot – den Bürgerinnen und Bürgern auch in digitaler Form zur Verfügung stehen. So soll im Bürgerbüro ein zweites so genanntes Speed Capture Terminal installiert werden. Hier können die Bürgerinnen und Bürger biometrische Passfotos anfertigen lassen, ihre Fingerabdrücke einscannen oder ihre Unterschrift digitalisieren. Hinzu kommen sechs Bürger-Terminals, die im Stadtgebiet aufgestellt werden sollen. Auch können z.B. rund um die Uhr bereits fertiggestellte Ausweisdokumente abgeholt werden. Die gläsernen Aushängekästen sollen gegen digitale Anzeigetafeln ausgetauscht werden; Papieraushänge gehören damit bald der Vergangenheit an. Stattdessen werden die Informationen künftig direkt zentral aus dem Rathaus eingespeist und sind damit immer auf dem aktuellen Stand. Auch die Einführung einer Stadt-App, in der Informationen und Serviceleistungen gebündelt werden, ist in Planung.

Wörner und Warlich hoben hervor, dass mit den neuen dezentralen Angeboten – wie von der CDU Nidderau schon seit langem gefordert  – die Stadtteile gestärkt werden. Den Bürgerinnen und Bürgern blieben lange Wege erspart. Die neuen Angebote seien ein Schritt hin zu mehr Bürgerservice. Es sei ein starkes Zeichen an die kommunale Familie, dass das Land Hessen die Städte und Gemeinden auf dem Weg hin zur „Smart City” finanziell so stark unterstütze, bedankten sich Wörner und Warlich bei der Ministerin.

Quelle: CDU Nidderau

 

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: