StartBlaulichtWeihnachtsfeier Feuerwehr Kilianstädten e.V.: Endlich sieht man sich wieder

Weihnachtsfeier Feuerwehr Kilianstädten e.V.: Endlich sieht man sich wieder

Die Vereins-Weihnachtsfeier, der besinnliche Jahresabschluss. Pandemiebedingt konnte dieses beliebte Event auch beim Verein der Freiwilligen Feuerwehr
Kilianstädten zwei Jahre lang nicht stattfinden.

Die Freude über die gut gefüllte Räumlichkeit des Schönecker Bürgertreffs war dem Vorsitzenden, Matthias Steul, anzumerken, als er seine Grußworte an das Gremium richtete.
Besonderen Dank richtete er an die Mitglieder, die ein hohes Maß an Freizeit im Sinne des Vereins aufbrachten:
Ein gewisses Maß an Stolz spürbar, als er seinen Jahresrückblick auf die highlights fixierte:
Der Tag der offenen Tür wurde von den Bewohnern aller Altersklassen gerne angenommen, die „Südseeparty“ zählt mittlerweile zu den kommunalen Veranstaltungshöhepunkten – und dies auch und gerade nach der zweijährigen Zwangspause.
Premiere feierte 2021 die mobile „Südseeparty ToGo“. Die Leute durften nicht zur Party kommen, deshalb fuhr die Party ins Dorf: tolle Getränke wurden von einer mobilen Bar angeboten. Die Haltestellen waren hoch frequentiert.

Sein Ausblick 2023 richtete sich auf den Tag der Offenen Tür am 7. Mai, die Südseeparty am Feuerwehrhaus am14. Juli und den mobilen Teil am 2. September.

Auch Wehrführer Günther Ditzel fand passende Grußworte, fokussiert auf die
Einsatzabteilung:
89 Einsätze mussten bewältigt werden – ein Plus von 34 gegenüber dem Vorjahr, aufgegliedert in 18 Brände, 42 Technische Hilfeleistungen, 4 Brand-sicherheitsdienste und 19 Fehlalarme.
Auch Ditzel richtete personenbezogene Dankesworte, an die verschiedenen Funktionsträger einer Feuerwehr und „Nicht zu vergessen“, so der Wehrführer, „die Angehörigen, die während der Einsätze auf ihre(n) Mann, Frau, Freund, Freundin, Papa oder Mama verzichten mussten. Ohne Eure Bereitschaft gäbe es keine Freiwillige Feuerwehr mehr.“

mkk echo main kinzig kreis zeitungdsc07405

Der anwesende Gast Gemeindebrandinspektor Thomas Walter ließ es sich nicht nehmen, aus seiner Position heraus die Worte von Matthias Steul und Günther Ditzel zu ergänzen.

Den formellen Abschluss bildete die Übergabe einer Dankesurkunde über 25 Jahre Vereinstreue an Hans-Peter Loeb.

Es folgte der schmackhafte Teil: Ein leckeres Buffet wartete hinter verschlos- senen Türen auf die hungrigen Gäste.

Zu den Fotos:

Bild 1 :Dankurkunde an Hans-Peter Loeb für 25 Jahre Vereinstreue
Bild 2: Schlacht ums warme Buffet

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Kilianstädten e.V

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten