StartBlaulichtPOL-F: Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raub mit Messer

POL-F: Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raub mit Messer

(th) Am Sonntag, den 22. Januar 2023, kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Raub im Bereich der Taunusstraße. Das Raubgut: ein Mobiltelefon. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Gegen 05.30 Uhr lief der 20-jährige Geschädigte die Taunusstraße entlang. In Höhe der Hausnummer 40 wurde er von mehreren unbekannten Personen umzingelt, von denen eine Person dem Opfer ein Messer an den Bauch hielt und die Herausgabe seines Mobiltelefons forderte. Der Täter öffnete sodann die Jackeninnentasche des 20-Jährigen und entnahm dessen iPhone 14. Im Anschluss flüchteten die Täter unerkannt. Verletzt wurde niemand.

Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 35 Jahre alt, nordafrikanisches Erscheinungsbild, ca. 170 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Steppjacke, einer schwarzen Jeans sowie einer hellgrauen Wollmütze. Er soll geschielt und gebrochen Deutsch gesprochen haben.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem zuständigen 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 / 755 – 10400 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Frankfurt

 

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten