StartRegion 2Neue nachhaltige Bühnenelemente für die Brüder Grimm Festspiele

Neue nachhaltige Bühnenelemente für die Brüder Grimm Festspiele

stimmt für Anschaffung von wiederverwertbaren Bühnenelementen

Für die Bühne der Brüder Grimm Festspiele im Amphitheater werden neue Bühnenelemente angeschafft, die sich über viele Jahre wiederverwerten lassen. Dafür wird eine Summe von 500.000 Euro bereitgestellt. Dies beschloss der Magistrat der Stadt Hanau in einer seiner letzten Sitzungen. Die Stadtverordnetenversammlung wird in ihrer Sitzung am Montag, 18. September, abschließend abstimmen.

Bisher wurde das Bühnenbild der Brüder Grimm Festspiele jedes Jahr aus Massivholz komplett neu gebaut. „Dies ist sowohl finanziell, aber auch ökologisch nicht mehr haltbar“, erläutert Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Pro Spielsaison seien zwischen 50.000 und 70.000 Euro an Holz ausgegeben worden. „Um diese Kosten in Zukunft zu reduzieren, benötigen die Festspiele ein modulares Bühnenkonstrukt. Dies wird nun mithilfe von Aluminium-Bühnenelementen angestrebt, die jedes Jahr wiederverwendet und auf- und abgebaut werden können“, so der OB.

Die angestrebte Bühnenlösung aus Aluminium ist umweltfreundlich und langlebig. „Sie wird für mindestens 20 Jahre im Einsatz sein!“, verspricht Intendant Frank-Lorenz Engel. Dadurch würden in den kommenden Jahren pro Spielzeit mindestens 20 Kubikmeter – oder umgerechnet etwa 18 Tonnen – Massivholz eingespart.

„Über einen Zeitraum von 20 Jahren bedeutet dies eine Einsparung von rund 360 Tonnen Massivholz, was mehreren Hektar Wald entspricht“, erläuterte Engel. „Wir haben im Namen der Festspiele zudem beim Bund im Programm Kulturinvest einen Antrag gestellt, um die Erneuerung der Bühne mitzufinanzieren“, ergänzt Engel, „falls dieser genehmigt wird, können wir einen beträchtlichen Teil der Anschaffungskosten damit abdecken. „Alles in allem schont dieses Investment auf Dauer nicht nur das Festspielbudget der Stadt Hanau, sondern auch die Umwelt. Also eine Win-Win-Situation“, schloss Kaminsky.

 

Pressekontakt: Ute Wolf, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Quelle: Stadt Hanau

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten