Sonntag, Juli 21, 2024
StartBildungs- & SchulberichteAbiturjahrgang der Kopernikusschule Freigericht feierlich verabschiedet: 123 Reifezeugnisse überreicht, Notendurchschnitt 2,24

Abiturjahrgang der Kopernikusschule Freigericht feierlich verabschiedet: 123 Reifezeugnisse überreicht, Notendurchschnitt 2,24

Im Rahmen einer akademischen Feier wurden kürzlich 123 Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht gebührend verabschiedet und erhielten ihre Abiturzeugnisse. Fünf Absolventen erreichten die Traumnote 1,0, der Gesamtdurchschnitt lag bei bemerkenswerten 2,24.
Schulleiter Ulrich Mayer eröffnete die Feier in der Sporthalle der Kopernikusschule selbst am Klavier, mit der Prélude „Suite Bergamasque“ von Claude Debussy. Er würdigte anschließend die bemerkenswerten Leistungen des diesjährigen Abiturjahrgangs und betonte in seiner Rede, dass die nun zu Ende gehende Schulzeit geprägt gewesen sei „von tiefgreifenden Umbrüchen, Krisen und Transformationsprozessen der Gesellschaft, die unter anderem mit dem Begriff Zeitenwende charakterisiert wurden“. Der Direktor erinnerte daran, dass die Schülerinnen und Schüler bei Ausbruch der Corona-Pandemie in der neunten Klasse waren. „Danken möchte ich unserem außerordentlich engagierten Kollegium für die Arbeit mit diesem Jahrgang, im Fachunterricht, bei schulischen Projekten sowie bei individuellen Förderungen.“
Neben dem Schulleiter sprachen auch die Vorsitzende des Elternbeirates, Ivonne Engelhard, Tara Gräf, Larisa Popa und Dilara Suffa-Friedel von der SV, die Lehrkräfte Helena Ziegler und Kai Nolde für das Kollegium sowie Angelina Adam und Deniz Kocak aus dem Abschlussjahrgang. Das Mädchenensemble, die Abi-Band und der Chor der gymnasialen Oberstufe sorgten für die musikalische Untermalung der Feier. Dabei wurde besonders der scheidende Chorleiter Gerd Zellmann von den Aktiven geehrt und vom Publikum mit viel Applaus bedacht.
Mehrere Schülerinnen und Schüler wurden an dem Abend für außergewöhnliche Leistungen in den Abiturprüfungen geehrt. 43 Schülerinnen und Schüler haben eine Eins vor dem Komma, Peter Harnischfeger, Laura Rometsch und Jessica Schneemeier verlassen die Kopernikusschule mit dem deutschen und dem französischen Abitur (AbiBac). Das Exzellenzlabel „CertiLingua“-Zertifikat wurde Jennifer Rieger, Laura Rometsch und Jessica Schneemeier verliehen.
Zusätzlich ausgezeichnet wurden Nick-Gordon Brosche als Jahrgangsbester in Mathematik, Jan Hendrik Geist (Chemie), Yasmin Kaminski (Ethik), Lenn Kühn und Selina Wiens (Physik), Viktorian Schulwitz (Biologie), der damit für den Karl-von-Frisch-Preis nominiert wurde. Lilian Wohnsland erhielt die Pierre de Coubertin Medaille im Fach Sport.
Die Tutorinnen und Tutoren, die die Abiturientinnen und Abiturienten in den letzten Jahren intensiv unterstützt haben, waren ebenfalls ein wichtiger Teil der Feier. Die betreuenden Lehrkräfte waren:
• Leistungskurs (LK) Deutsch: Susanne Kremp
• LK Englisch: Thorsten Weitzel und Helena Ziegler
• LK Politik und Wirtschaft: Wolfgang Bös
• LK Geschichte: Alexander Rohrbeck
• LK Mathematik: Olaf Altvater
• LK Biologie: Heike Kretschmann
• LK Chemie: Kai Nolde
• LK Sport: Markus Scheithauer
Sie hielten kurze Ansprachen an ihre „Schützlinge“ und überreichten schließlich gemeinsam mit Schulleiter Ulrich Mayer und Oberstufenleiter Stephan Mühlenkamp die Zeugnisse. Nach der offiziellen Zeremonie nutzten viele Anwesende die Gelegenheit, beim gemeinsamen Sektempfang Erinnerungen auszutauschen und die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen. Der traditionelle Abiball findet am Samstag, dem 6. Juli statt.

img 2457 d114c9910189f8b6aa0ff230c8384c4c

Quelle: Thorsten Weitzel

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten