MKK-Echo

Tanzparkett statt Rettungseinsatz: Rotkreuzball des DRK-Kreisverbandes Gelnhausen-Schlüchtern feiert gelungene Premiere

Der DRK-Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern hatte zur Premiere des Rotkreuzballes in die Stadthalle nach Schlüchtern eingeladen und rund 140 Gäste folgten dem Ruf in die Bergwinkelstadt. Am Eingang wurden die Besucherinnen und Besucher, darunter viele engagierte Ehrenamtliche aus den Ortsvereinen, in stilvollem Ambiente auf dem roten Teppich von der Bürgergarde Schlüchtern willkommen geheißen.

DRK-Präsident Christof Hoffmann begrüßte die festlich gekleideten Gäste, darunter auch Landrat Thorsten Stolz, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte, sowie der Schlüchterner Bürgermeister Matthias Möller. Sein besonderer Dank galt dem Organisationsteam um Luise Meister, Frank Kleespies, Stefanie Köpsel und Helga Weber sowie den Helferinnen und Helfern aus den Ortsvereinen, Dominik Herget, Johannes Koch, Jan-Niklas Janssen und Tobias Gläser. Auch den Unterstützern der Veranstaltung – den Kreiswerken Main-Kinzig, der Firma Jökel-Bau sowie der Kreissparkasse Schlüchtern – dankte Hoffmann sehr herzlich für ihr Engagement.

„Ich freue mich auf einen schönen Abend unter Freunden und Tanzbegeisterten im Zeichen des Roten Kreuzes. Heute soll einmal das gemeinsame Miteinander, fernab von Einsätzen oder Sitzungen im Mittelpunkt stehen“, so der Präsident.

Neben Bürgermeister Matthias Möller, der die Gäste in Schlüchtern begrüßte, richtete auch Landrat Stolz einige Worte an die Besucherinnen und Besucher. Sein Dank galt den Aktiven und fördernden Mitgliedern des DRK-Kreisverbandes, die zum Erfolg des DRK im östlichen Teil des Main-Kinzig-Kreises beitragen. Stolz betonte die wichtige Arbeit der DRK-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die sich in Einsätzen allerdings leider immer wieder verbalen oder gar körperlichen Angriffen ausgesetzt sehen. „Helfer schlägt man nicht!“, fand der Landrat deutliche Worte.

Mit einer Rumba eröffneten Christof Hoffmann und seine Frau Jutta anschließend die Tanzfläche. Bis weit nach Mitternacht drehten sich die Tanzpaare zu den Klängen der Bigband Route 66. Ob Tango, Foxtrott, Slowfox, Walzer, Samba oder Jive – für jeden Geschmack war etwas dabei. In den Tanzpausen sorgte Zauberkünstler Pat Trickster für Unterhaltung und Staunen im Publikum. Christof Hoffmann freute sich über die gelungene Premierenveranstaltung, die auf großen Anklang unter den Besucherinnen und Besuchern stieß.

Quelle: Esther Wilfert

 

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 5 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungKleiderladen Schlüchtern
Neue Öffnungszeiten im DRK Kleiderladen Schlüchtern ab 04.05.
Polizei
Betrunkener Autofahrer kracht gegen Straßenlaterne - Brachttal
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungWhatsApp Image 2024-03-20 at 13.29
Bad Soden-Salmünster geht grün: Gründung der Bad Soden-Salmünster Solarstrom GmbH gemeinsam mit der next energy GmbH.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitungpolizeibild
"Anfeindungen und Attacken gegen Amts- und Mandatsträger verfolgen wir mit aller Konsequenz"
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com