MKK-Echo

Abbaden in Hanauer Freibädern: Großes Schwimmbad-Wochenende mit Preisen wie vor 30 Jahren und Hundeschwimmen

Freier Eintritt mit Badekappe / Hüpfburgen für Kinder

Das Wochenende vom 15. bis 17. September hat in den städtischen Freibädern „Wow“- und „Wau“-Charakter: „Das Heinrich-Fischer-Bad im Herzen der Stadt hat viele Besonderheiten – und durch den Umbau werden wir die Attraktivität weiter steigern. Am großen Abbaden-Wochenende nehmen wir Abschied vom alten Freibad“, so Hanaus Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Hanau Bäder GmbH ist.

Die Sommeröffnungszeit der städtischen Freibäder Heinrich-Fischer- und Lindenau-Bad geht vorbei, die Hallenbäder öffnen dann wieder. Zum Abschluss gelten im Heinrich-Fischer-Bad (Eugen-Kaiser-Straße 19; Innenstadt) von Freitag, 15. September, bis Sonntag, 17. September, Preise wie vor 30 Jahren: Erwachsene zahlen 2,50 Euro und für drei bis 17Jährige und Menschen, die 65 Jahre und älter sind sogar nur 1,25 Euro. „Zwischen den 60er- und 80er-Jahren gab es in Deutschland die Pflicht, in Schwimmbändern Badekappen zu tragen. Daran erinnern wir an diesem Wochenende und laden alle Gäste, die mit einer solchen Kopfbedeckung kommen ein – sie zahlen keinen Eintritt“, so Uwe Weier, Geschäftsführer der städtischen Hanau Bäder GmbH. Für die jüngsten Schwimmbad-Besucher stehen auf den Wiesen des Heinrich-Fischer-Freibades Hüpfburgen der Sparkasse Hanau und der TG Hanau. Geöffnet ist das Heinrich-Fischer-Freibad an dem Wochenende jeweils von 8 bis 20 Uhr.

„Unsere Hanauer Bäder dienen dem Vergnügen, der Erholung, dem Schwimm- und Schulsport und der Gesundheitsvorsorge und der Gesundheitserhaltung“, so Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri. Das Heinrich-Fischer-Hallenbad wurde am 19. März 1959 eröffnet: „Für Hanau ein bedeutendes Datum. Am 19. März 1945 war unsere Stadt am Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört worden, so auch das damalige ‚Stadtbad‘, das 1974 zu Ehren des ein Jahr zuvor verstorbenen Oberbürgermeisters Heinrich Fischer umbenannt worden war“, so Dr. Bieri. Erstmalig in Deutschland wurde das Hallenbad um das „Gartenschwimmbad“ erweitert – diese Kombination von Hallen- und Freibad war bisher unbekannt.

Die Hallenbad-Saison im Heinrich-Fischer-Bad startet am Montag, 18. September – und zeitgleich beginnen die Vorbereitungen für den großen Umbau des Heinrich-Fischer-Freibades. Das 1962 erbaute Bad wurde zuletzt in den 80er- und 90er-Jahren technisch erneuert. 2008 wurde das Hallenbad saniert, danach das Lindenau-Bad, im vergangenen Oktober eröffnete das grunderneuerte Lindenau-Hallenbad. „Die genauen Umbaupläne des Heinrich-Fischer-Freibades stellen wir Ende September vor“, so Uwe Weier.

September: Hundebadetag im Lindenau-Bad

Ein Feiertag für Hunde ist, wenn das Lindenau-Freibad (Rue de Conflans 7; Großauheim) den Hundebadetag anbietet. Zwischen 10 und 18 Uhr dürfen Herrchen und Frauchen bei freiem Eintritt ins Bad, für Vierbeiner kostet der Zugang 2,70 Euro. Der Zugang wird nur mit gültigem Impfpass gewährt und im Eingangsbereich müssen die Fellnasen angeleint sein. Während die Hunde Spaß im dann chlorfreien Wasser haben, wird um das Becken viel geboten: Der Hundeverein SV-OG Großauheim ist zu Gast, ebenso „Kunstchaotin“ Olivia Kunst, Ernährungsberaterin Birgit Seeger, der „Faulpelz-Shop“ mit handgefertigten Geschirren und Decken sowie das Tierheim Hanau. Bereits am Samstag, 16. September, beginnt im Lindenau-Bad die Hallenbadsaison. Den Hundebadetag gibt es in Hanau seit 2015, im Lindenau-Bad wird dafür extra der Wasserspiegel abgesenkt und die Umwälzung abgestellt, damit keine Keime in die Bädertechnik gelangen und somit im Folgejahr wieder ein sorgenloser Badespaß für alle Gäste zur Verfügung steht, was das Thema Hygiene und Wasserqualität betrifft. „Das Wasser lassen wir über den Winter im Becken, vor der nächsten Freibadsaison lassen wir es ab, reinigen das Becken und füllen es mit frischem Wasser“, so Geschäftsführer Weier. „Es gibt viele Gründe, warum Schwimmen wichtig ist – an diesem Wochenende steht der Spaßfaktor im Vordergrund“, so Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri abschließend.

Quelle: Dominik Kuhn

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 2 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Mutter und Kind mit stinkiger Flüssigkeit besprüht und beleidigt - Hanau
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungG577_24-027_Trafo-Transport-UW-Grosskrotzenburg_V2-1-ed726e9e233e6c5c70830739564a0a0b
TenneT liefert zweiten Transformator ins Umspannwerk Großkrotzenburg
Blitzer
blitzermeldung für die 21. Kalenderwoche 2024
Hanau
HSB wird erneut bestreikt
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com