Werbung:

Frankfurt-Innenstadt: Bedrohung und Beleidigung

blaulicht

Frankfurt (ots)

 

(fue) Am Sonntag, den 18. Dezember 2022, gegen 04.40 Uhr, kam es zu einer Bedrohung und Beleidigungen gegenüber zwei Personen der Queeren Community. Diese hatten sich zum genannten Zeitpunkt an der Ecke Große Friedberger Straße/Konstablerwache aufgehalten. Der bislang unbekannte Täter, dem die Flucht gelang, beleidigte die beiden Personen und bedrohte sie zudem noch mit einem Messer. Einer Zeugin gelang es, den Mann zurückzuhalten, bevor er die Flucht antrat.

Der Täter wird beschrieben als etwa 20 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke mit Kapuze, einem weißen T-Shirt, Blue-Jeans und grauen Schuhen.

Die Polizei bittet Personen, welche in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer 069-75510100 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Werbung:

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung:
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com