Jannik Trunk

Jannik Trunk

MKK: Radeln und fair gehandelte Leckereien probieren

Werbung:

„Faire Radtour MKK“ führt am 17. September von Schlüchtern nach Wächtersbach

Main-Kinzig-Kreis. – Die Steuerungsgruppe „Fairtrade Landkreis MKK“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger anlässlich der „Fairen Woche“ zur „Fairen Radtour“ in den Osten des Main-Kinzig-Kreises ein. Los geht es am Samstag, 17. September, dann startet die Faire Radtour um 10 Uhr in Schlüchtern an der Kleinmarkthalle, Unter den Linden 11, Eingang in der Wassergasse. Die Tour vereint auch dieses Jahr wieder den Abschluss der Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der Kreisverwaltung mit der Kampagne „Fairtrade Landkreis“.

Der Main-Kinzig-Kreis wurde im November 2021 zum „Fairtrade Landkreis“ zertifiziert und möchte weitere Kommunen im Main-Kinzig-Kreis dafür gewinnen, sich an der Kampagne „Fairtrade Towns“ zu beteiligen. Wie Landrat Thorsten Stolz erklärt, setzt der Main-Kinzig-Kreis mit der Fairen Radtour ein Zeichen für den fairen Handel. „In der Kampagne geht es um die Verbindung der Begriffe  fair, bio und regional. Auch im Main-Kinzig-Kreis ist die Förderung des fairen Handels und der sensible Umgang mit Umwelt und Nahrungsmitteln ein wichtiges Thema, auf das diese Aktion aufmerksam machen soll“, so der Landrat.

Die Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ endet offiziell am 31. August. Auch in diesem Jahr sind die Teilnehmenden aus der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises und die radelnden Mitarbeitenden der Partner-Betriebe und Gesellschaften des Kreises wieder zur Abschluss-Radtour eingeladen. Diese wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Main-Kinzig und dem Verkehrs-Club Deutschland (VCD) begleitet. So kann sich eine Gruppe aus Hanau am Hauptbahnhof zur Bahnfahrt nach Schlüchtern treffen. Zusteigemöglichkeiten gibt es auch in Langenselbold, Gelnhausen, Wächtersbach, Bad-Soden-Salmünster sowie Steinau. Die Anreise erfolgt in Eigenregie.

Nach der Anreise werden die Radlerinnen und Radler in Schlüchtern an der Kleinmarkthalle mit einem Frühstück aus dem regionalen Sortiment der Kleinmarkthalle begrüßt, um von dort die Tour entlang des Radfernweges R3 nach Bad Soden-Salmünster zum Kinzigstausee zu beginnen. An der seit kurzem eröffneten Lern- und Erlebnislandschaft „Ardeas Seenwelt“ mit der Gaststätte „Bootshaus Ardeas Seenwelt“ wird Halt gemacht. Dort werden die Teilnehmenden über den kontrollierten fairen Handel zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung informiert und es werden fair gehandelte Kostproben gereicht. Danach geht es weiter zum Biergarten am Schloss Wächtersbach. Die Stadt Wächtersbach ist auf dem Weg zur Fairtrade Town. Dort findet die Abschlussrast der Radtour statt.

Anmeldungen sind möglich bei Alice Engel-Kanani, der Fairtrade-Beauftragten des Main-Kinzig-Kreises: alice.engel-kanani@mkk.de.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: