Jannik Trunk

Jannik Trunk

Wenn der Einkauf zum Kunden kommt

Werbung:

Jeden Dienstag macht der mobile Supermarkt des Behindertenwerks Station in Gelnhausen

Die mobilen Supermärkte des Behindertenwerks Main-Kinzig (BWMK) fahren im gesamten Kreisgebiet verschiedene Haltestellen an. Seit 2013 kommen zwei Mitarbeiter:innen des BWMK mit dem Einkaufsladen auf Rädern regelmäßig auf den Gelnhäuser Obermarkt und verkaufen im gekühlten Wagen alles, was das Herz begehrt: Drogerieartikel, Zeitungen, Fleisch- und Wurstwaren, Diätartikel, Haushaltswaren, Konserven, Molkereiprodukte, Obst und Gemüse, Süßigkeiten, Tiefkühl-Artikel, Bioprodukte vom Hofgut Marjoß und vieles mehr. Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner überzeugte sich einmal mehr von der Bedeutung des Angebots für die Bewohner:innender Altstadt, der Stadtteile und für mobilitätseingeschränkte Personen.

Nach der Station am Obermarkt fährt der mobile Supermarkt Haltestellen im Kapellenweg, im Alten Graben, in Höchst und Haileran. Es besteht auch die Möglichkeit, Kund:innen direkt in ihrem Zuhause zu versorgen – wie in Meerholz. Diese können ihre Einkaufszettel telefonisch übermitteln und der Einkauf wird dann bis vor die Haustüre gebracht.

Durch das Fehlen eines Lebensmittelladens in der Altstadt oder auch in den Wohngebieten, sind mobile Angebote eine gute Alternative zum Einkaufen. Besonders für mobilitätseingeschränkte Personen, die nicht mit dem Auto auf die Grüne Wiese zum Einkaufen fahren können“, so Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner. „Hiermit wird eine enorme soziale Verantwortung übernommen, einerseits für die Menschen, die im Behindertenwerk arbeiten, andererseits für Menschen, die nicht mehr so mobil sind.”

Peter Schönhofen und Stefanie Strott, zwei Mitarbeiter:innen des Fahrerteams, berichteten Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner von ihren Touren und Verkaufsgesprächen und betonten, wie wichtig es sei, dass besonders ältere Menschen von ihnen versorgt werden.

Das Angebot im rollenden Einkaufsladen bietet alles, was man im Alltagsleben an Lebensmitteln benötigt. Der Service ist hervorragend und die Mitarbeiter:innen gehen auf die Kundenwünsche ein“, wirbt der Rathauschef für das Angebot. „Je mehr Personen im mobilen Markt einkaufen, umso mehr Anfahrten kann das Behindertenwerk Main-Kinzig anbieten.Der mobile Lebensmittelladen 1-2-3 macht jeden Dienstag ab 10 Uhr (Obermarkt) Station in Gelnhausen. Erreichbar ist der 1-2-3-Markt unter der Nummer 06056/900494 oder via E-Mailadresse

info@1-2-3markt.de

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: