Jannik Trunk

Jannik Trunk

Hanau: Kurzfilmfestival JUNG & ABGEDREHT auf den 22. Mai 2022 verschoben

Werbung:

Am 06. Februar diesen Jahres sollte die zehnte Ausgabe des Hanauer Jugend-Kurzfilmfestivals JUNG & ABGEDREHT im Hanauer Kinopolis-Kino stattfinden und dort nicht nur die junge Filmkunst, sondern auch das zehnjährige Jubiläum des Filmwettbewerbs gefeiert werden. Aufgrund von Unwägbarkeiten der aktuellen Corona-Lage haben sich die Organisatoren vor kurzem dazu entschieden, die Veranstaltung auf den 22. Mai 2022 zu verschieben. Anna Jagust, die Geschäftsführung des AWO Stadtverbandes Hanau e.V. und Projektleiterin, die das Festival veranstaltet, erklärt: „Die derzeitige Dynamik der Infektionszahlen und die damit verbundenen Fallstricke verhindern im Moment einfach eine verantwortungsvolle Planung und Durchführung unserer Jubiläums-Veranstaltung, die vor großem Publikum und mit vielfältigem Rahmenprogramm endlich wieder „analog“ im Kino und nicht – wie beim letzten Mal – ausschließlich online stattfinden soll.“

 

Vergangenes Jahr musste das Festival Lockdown bedingt in den digitalen Raum des Internets verlegt werden. Auf einer Streaming-Plattform liefen die Wettbewerbsfilme, MakingOf-Videos und Frage-Antwort-Clips mit den Filmemachern, bevor der Wettbewerb dann nach sieben Tagen mit einer Siegerehrung per Live-Streaming seinen feierlichen Abschluss fand. „Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht, und unsere Online-Ausgabe fand großen Anklang und hat weite Kreise gezogen“, erinnert sich Daniel Siebert, Mitorganisator und Jury-Vorsitzender des Festivals, und ergänzt: „Gleichzeitig hat uns aber auch der unmittelbare Kontakt zu den Filmemachern und der direkte Austausch mit dem Publikum gefehlt – genauso wie die große Leinwand und die ganz besondere Magie des Kinos, die wir Jahr für Jahr im Kinopolis erleben durften“.

 

Das Kinopolis-Kino in Hanau ist seit dem Gründungsjahr von JUNG & ABGEDREHT die feste Spielstätte des Filmfestivals. Betreiber Patrick Schubert freut sich über die Verbundenheit der Festival-Macher mit dem Kino und erklärt: „Als einziges Hanauer Kino legen wir großen Wert darauf, neben dem eigentlichen Filmprogramm auch besonderen Veranstaltungen eine Bühne zu geben, die regional oder überregional von Bedeutung sind. Das Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival ist uns hier besonders wichtig, weil wir über die Jahre zusammengewachsen sind und uns immer wieder aufs Neue bemühen, der jungen Filmszene eine wirklich nachhaltige Plattform für ihre Film-Kunst zu bieten.“ Laut des Festival-Teams sind es nicht zuletzt auch die professionellen Kino-Strukturen und deren beeindruckende Wirkung, die JUNG & ABGEDREHT bei jungen Filmtalenten so beliebt gemacht und dazu geführt haben, dass der Filmwettbewerb mittlerweile zu einer festen Größe in der deutschen Festival-Landschaft geworden ist.

 

Am 22. Mai sollen nun neben 40 Wettbewerbsfilmen und einem musikalischen Rahmenprogramm auch wieder lebendige Gespräche mit den Filmemachern auf die Kino-Bühne gebracht werden, moderiert vom bekannten Schauspieler Dominic Raacke, der als gebürtiger Hanauer JUNG & ABGEDREHT seit einigen Jahren als Schirmherr begleitet. Und wenn es die Corona-Lage erlaubt, wird es auch wieder eine große Festival-Lounge mit Catering, zahlreichen Info-Ständen und einem „Party-Bereich“ geben, der vom Frankfurter DJ C-Rock beschallt wird. Tolgahan Reisinger,
1. Vorsitzender der AWO Hanau, zeigt sich zuversichtlich, dass die Jubiläums-Veranstaltung erneut zum Erfolg wird: „Wir freuen uns auf einen lebendigen, bunten Filmwettbewerb mit ganz viel Herzblut für die junge Filmszene und einem – das können wir schon mal verraten – herausragenden Filmprogramm.“

 

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Festivals: https://www.jungudabgedreht.de

Quelle: AWO Stadtverband Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: