Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Schwerer Jahreswechsel für die Feuerwehr Hanau

Werbung:

Die Berufsfeuerwehr Hanau und die Einsatzabteilung Hanau-Mitte wurden am 01.01.2022 um 00:40 Uhr mit der Meldung „brennt Lagerhalle“ in den Kinzigheimer Weg gerufen.

Bereits während der Anfahrt der ersten Kräfte konnte eine starke Rauchentwicklung sowie massiver Feuerschein wahrgenommen werden, sodass zeitnah die Einsatzabteilungen Steinheim und Großauheim nachalarmiert wurden.

Nach einer ersten Lageerkundung durch den Amtsleiter Hendrik Frese sowie dem Zugführer der Berufsfeuerwehr Timo Ross wurde festgestellt, dass eine Lagerhalle mit den Maßen 50×20 Meter in voller Ausdehnung brannte und das Feuer auf eine angrenzende Lagerhalle überzugreifen drohte.

Aufgrund der komplexen Einsatzlage und dem drohenden Übergreifen auf die angrenzende Halle wurden die Einsatzabteilungen Klein-Auheim und Wolfgang ebenfalls nachalarmiert.

Durch den Einsatz von mehreren Rohren sowie zweier Drehleitern mit Wasserwerfer konnte in der Erstphase ein Übergriff auf die benachbarte Halle verhindert werden.

Durch die massive Rauchentwicklung kam es zu teilweise starker Geruchsbelästigung im Stadtgebiet Hanau weshalb gegen 02:00 Uhr eine Warnung an die Bevölkerung mittels Katwarn herausgegangen ist.

Nachdem gegen 03:50 Uhr die größten Flammen unter Kontrolle waren, wurde damit begonnen Schaummittel einzusetzen um einen vollständigen Löscherfolg erzielen zu können.

Aufgrund des hohen Bedarfs an Einsatzkräften wurden die Feuerwehren Hammersbach, Erlensee, Bruchköbel, Schöneck und Großkrotzenburg im Einsatzverlauf nachalarmiert sodass zu Spitzenzeiten rund 150 Einsatzkräfte vor Ort waren.

Weiterhin kam es parallel zu dem Großbrand im Kinzigheimer Weg noch zu mehreren Brandereignissen in Kesselstadt.

Da zum Zeitpunkt der ersten Feuermeldung in Kesselstadt die zuständige Einsatzabteilung Hanau-Mitte sowie die Kräfte der Berufsfeuerwehr im Kinzigheimer Weg gebunden waren, wurden diese Einsätze durch die Feuerwehr Maintal und Mittelbuchen abgearbeitet. Bei einem der Einsätze brannten mehrere Müllcontainer an einem Gebäude, die Flammen griffen über ein geplatztes Fenster auf die dahinterliegende Wohnung über. Durch zwei Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer zügig unter Kontrolle gebracht werden.

Ebenfalls im Einsatz waren umfangreiche Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Bei keinem der Einsätze kam es zu Personenschäden.

Es wird davon ausgegangen das der Einsatz noch bis in die Nachmittagsstunden andauern wird.

Quelle: Feuerwehr Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: