Samstag, Juli 20, 2024
StartRegion 4VfR wünscht Kevin Koch „gutes Heilfleisch" 

VfR wünscht Kevin Koch „gutes Heilfleisch” 

Gelnhausen (10. Juni)—Seit vergangenem November konnte Kevin Koch den beiden Seniorenteams des VfR 09 Meerholz nur noch „vierbeinig” auf Krücken gestützt von außen die Daumen drücken. Ein Knorpelschaden im Knie wird den Mittelfeldakteur auch noch das gesamte Jahr 2023 außer Gefecht setzen. Aus diesem Grund haben der Vorstand und seine Mitspieler ihm einen Ball und einen Vereinswimpel überreicht, um ihm eine gute Genesung zu wünschen. Beide Geschenke übergab Seniorenspieler Joshua Ottema am Rande eines Heimspiels des grün-weißen Kreisoberligisten.

„Besser wäre es fast, mir ‚gute Knorpelmasse’-Bildung zu wünschen”, sagte Koch bei der Geschenkübergabe lachend. Denn mithilfe einer Mikrofrakturierung, bei der gezielte Schädigungen zur Anregung der Knorpelbildung in den Gelenken führen, soll sich das abgenutzte Kniegelenk wieder regenerieren. Neben viel Geduld und behutsamer Intensivierung des Bewegungstrainings wird es in den kommenden Monaten vor allem darauf ankommen, durch gezielte Übungen, Fahrradfahren und Schwimmen genügend Muskelmasse in den Beinen aufzubauen, um die Gelenke effektiv zu entlasten.  „Mein Terminkalender in der Freizeit ist also ziemlich voll”, bestätigte Koch.

Joggen ist nach etwa sechs Monaten wieder realistisch. Läuft bis dahin alles nach Plan, kann langsam auch wieder der Ball eine Rolle spielen. „Wenn alles gut geht und sich genug Knorpelmasse bildet, kann ich zur Rückrunde 2024 wieder starten”, skizziert Kevin Koch seinen eigenen Terminplan. Vorstand und Mitspieler wünschen ihm, dass alles so kommt wie erhofft.

Bildunterschrift: Einen Ball und einen Vereinswimpel übergab Seniorenspieler Joshua Ottema (links) an den auf Krücken laufenden Kevin Koch.

Quelle: Klaus Brune

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten