Mittwoch, Juli 17, 2024
StartBlaulichtVerursacher flüchtig: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 - Rodgau/Hainhausen

Verursacher flüchtig: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 – Rodgau/Hainhausen

Bei einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Montag, 16. Juni, ereignete und bei dem eine 59-jährige Fahrerin verletzt wurde, bittet die Polizei nun um Hinweise zu einem Taxi, das für den Unfall verantwortlich sein soll. Ein 22-jähriger Fahrer befand sich an dem Tag gegen 13.55 Uhr mit seinem grauen Audi auf der linken Fahrspur der Bundesautobahn 3 in Richtung Frankfurt, kurz hinter der Anschlussstelle zur Bundesstraße 45, soll ein Taxi unvermittelt auf seine Fahrspur gezogen sein soll. Ersten Ermittlungen nach, habe sich das Taxi auf dem mittleren der drei Fahrspuren befunden und wechselte dann aus unbekannter
Ursache auf den linken Fahrstreifen unmittelbar vor den Audi. Um einen Aufprall auf das ausscherende Taxi zu vermeiden, leitete der Audi-Fahrer eine Bremsung ein, dennoch musste er zusätzlich auf den mittleren Fahrstreifen ausweichen. Tragischerweise wechselte im selben Moment und auf gleicher Höhe eine 59-jähre Frau mit ihrem schwarzen Smart von der rechten auf die mittlere Spur. Der Audi und der Smart prallten seitlich zusammen, woraufhin die Lenkerin des Smart die Kontrolle über ihr Auto verlor und ins Schlingern geriet. Der Smart rutschte gegen die Betonmauer sowie die Schutzplanke neben der Fahrbahn. Die 59-jährige Fahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste in ein örtliches Krankenhaus zur medizinischen Versorgung eingeliefert werden. Der Fahrer des
Audi blieb zum Glück unverletzt. Die beteiligten Fahrzeuge sind schwer beschädigt worden, der Schaden wird nach erster Betrachtung auf etwa 17.500 Euro geschätzt. Das Taxi, ein gelber Mercedes, hielt nach dem Vorfall nicht an der Unfallstelle und setzte die Fahrt in Richtung Frankfurt fort. Aufgrund der eingeleiteten Ermittlungen der Polizei bestehen derzeit keine Zweifel am Unfallablauf. Die Unfallfluchtgruppe des Polizeipräsidiums Südosthessen hat die weitere Bearbeitung des Falls übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf das unfallverursachende Taxi oder den Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5699 bei der Polizei zu melden.

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten