Samstag, Juli 20, 2024
StartBlaulichtMit 1,8 Promille unterwegs: Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs - Langen/Egelsbach

Mit 1,8 Promille unterwegs: Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – Langen/Egelsbach

(fg) Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt derzeit die Polizei gegen eine 41 Jahre alte Frau aus Erzhausen und sucht mögliche Geschädigte, die am Samstagabend in der Zeit zwischen 17.35 und 17.45 Uhr auf der Bundesstraße 486 in Langen sowie in Egelsbach unterwegs waren. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr die 41-Jährige die Südliche Ringstraße und bog im weiteren Verlauf auf die Bundesstraße 486 in Richtung Walldorf ab. Kurz nach der Abfahrt zur Autobahn 661 in Fahrtrichtung Frankfurt soll sie mit ihrem braunen Ford in Schlangenlinien gefahren und mehrfach von der Fahrbahn in den Grünstreifen gekommen sein. Nach der Abfahrt “Langen Stadtmitte” sei die Ford-Fahrerin zudem zwei Mal in den Gegenverkehr geraten, sodass Verkehrsteilnehmer ausweichen sowie abbremsen mussten. Im Kreuzungsbereich zur Kreisstraße 168 sei die Lenkerin sodann nach links in die Prinzessin-Margaret-Allee eingefahren, wobei sie ein weiteres Mal auf die Gegenfahrspur geraten sein soll. Eine alarmierte Streife konnte die Ford-Fahrerin in der Hans-Fleißner-Straße einer Kontrolle unterziehen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Aufgrund des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs stellten die Streifenbesatzung den Führerschein vorerst sicher; die Weiterfahrt wurde untersagt. Auf der Wache wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt. Auf die 41-Jährige kommt nun ein entsprechendes Strafverfahren zu. Geschädigte, die dem Ford ausweichen mussten, melden sich bitte unter der Rufnummer 06103 9030-0 auf der Wache der Polizeistation in Langen.

Quelle: Polizei Hessen

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten