StartRegion 1MINT-Projekt an der Bertha geht in die nächste Runde

MINT-Projekt an der Bertha geht in die nächste Runde

Eine Einführung in die Grundlagen der Elektrotechnik erhielten 12 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 der Bertha-von-Suttner-Schule im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei der Firma Control Mechatronics in Nidderau. Einen Vormittag lang begleiteten die Schülerinnen und Schüler die dortigen Auszubildenden, um hautnah in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern und angesichts des näher rückenden Schulabschlusses auch solche Berufsperspektiven auszuloten, die sie bislang noch nicht auf dem Schirm hatten. Bei ihrer Betriebserkundung hatten die Jugendlichen Gelegenheit, selbst tätig zu werden und handwerkliche Basics wie den Umgang mit Kabelschneider, Isolierwerkzeug, elektrischen Schaltungen und Lötwerkzeug zu erproben. Bereits zum siebten Mal findet das „I am MINT“-Projekt an der Bertha-von-Suttner-Schule statt, das mit Unterstützung regionaler Partnerunternehmen durch Kurzpraktika und Betriebserkundungen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu technisch-naturwissenschaftlichen Berufsfeldern erleichtern soll. MINT ist das einprägsame Kürzel für die bei Jugendlichen häufig immer noch gefürchteten Fachgebiete Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Seit März 2012 wird das Projekt I am MINT als wichtiger Baustein zur Berufsorientierung von der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT unter Beteiligung von Schulen, der Bundesagentur für Arbeit und der hessischen Wirtschaft mit großem Erfolg umgesetzt. Hessenweit umfasst das I am MINT-Netzwerk derzeit weit über hundert Schulen und rund 200 Partnerunternehmen. In Nidderau zählt die Firma Control Mechatronics von Anfang an zu den Unterstützern des Projekts und hat schon einer Vielzahl von Schülerinnen und Schülern neue Wege in der persönlichen Berufswegeplanung aufgezeigt. Erfreut zeigte sich Oberstudienrat Andreas Dotzauer, an der Bertha zuständig für Berufs- und Studienorientierung, dass sich auch in diesem Jahr wieder besonders viele Mädchen für das Projekt begeistern konnten und bedankte sich im Namen der Schülerinnen und Schüler besonders bei den Azubis von Control Mechatronics für ihre Mitarbeit bei dieser zukunftsträchtigen Veranstaltung.

Quelle: S. Falk

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten