Mittwoch, Juli 24, 2024
StartMKKJörg Mair: AWO Neuausrichtung im Main-Kinzig-Kreis

Jörg Mair: AWO Neuausrichtung im Main-Kinzig-Kreis

Ab März Geschäftsstellenumzug von Gelnhausen nach Erlensee

Main-Kinzig-Kreis 08.02.2023 In der ersten Kreisvorstandssitzung des neuen Jahres vom Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) beschlossen die Mitglieder eine Neuausrichtung im Main-Kinzig-Kreis (MKK). Aus organisatorischen und finanziellen Gründen findet nach Mitteilung von Jörg Mair, AWO Kreisvorsitzender, ein Umzug der Geschäftsstelle von Gelnhausen nach Erlensee statt. Der Kreis wird gleichzeitig ehrenamtlich geleitet und die Zusammenarbeit mit den insgesamt 10 Ortsvereinen im MKK verstärkt. Insgesamt sind 1.000 Mitglieder in der AWO organisiert. Die Ortsvereine haben in der Vergangenheit ihre Schwerpunkte in der Mitgliederbetreuung selbst festgelegt und werden dies auch in der Zukunft tun. Als Bindeglied gab es in den vergangenen Jahren einen Seniorennachmittag mit kulturellen Ausgestaltung und großer Beteiligung, der vom Kreisvorstand mit dem Ortsverein am Veranstaltungsort gemeinsam durchgeführt wurde.

Bedingt durch die Corona Pandemie mussten die geplanten – alljährlichen – AWO Veranstaltungen in den Ortsvereinen bis vor wenigen Wochen storniert werden. Zu Beginn der Adventszeit im vergangenen Jahr setzten die Aktivitäten wieder ein.
Vorweihnachtliche Zusammenkünfte und Ausflüge zu den Weihnachtsmärkten in der Region brachten die Mitglieder wieder zusammen.
Einige Ortsvereine begannen wieder mit Spendensammlungen für Organisationen, die notleidenden Bürger/-innen halfen, erhielten Unterstützung in Form von Sach- und Geldspenden. Wir berichteten darüber.

Nach Kriegsausbruch in der Ukraine Ende Februar 2022 rief die AWO ihre Mitglieder zu Sach- und Geldspenden auf und war von der Spendenbereitschaft überwältigt. Rund 25.000 € gingen an Geldspenden ein und wurden von Niko Deeg, Jens Gottwald und den „Hanauer Jungs” für den Kauf von Lebensmitteln und Medikamenten verwendet, die mit Lkw-Konvois zu den notleidenden Menschen in die Brennpunkte in der Ukraine transportiert und vor Ort verteilt. Notwendige Artikel wie Babynahrung, Windeln, Zelten, Schlafsäcken, Verbandskästen und Bekleidung fanden dankbare Abnehmer/-innen.

Die Büroanschrift vom AWO Kreisverband Main-Kinzig lautet ab dem 1. März 2023: 63526 Erlensee – Calaminushaus – Hanauer Straße 11

Über die AWO Arbeiterwohlfahrt:
Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. In ihr haben sich Frauen und Männer als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen. Leitsätze und Leitbild sind Grundlage für das Handeln in der Arbeiterwohlfahrt. Sie kennzeichnen Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden der Arbeit. Mit dem Grundsatzprogramm legt die AWO ihre programmatische Ausrichtung fest. Im Kreisverband Main-Kinzig sind insgesamt 1.000 Mitglieder organisiert.

Bildunterschrift: Der AWO-Ortsvereinsvorstand Erlensee-Langenselbold hat in seiner jüngsten Sitzung unter Vorsitz von Lilian Siderius-Manning (vorne rechts) dem Umzug des AWO-Kreisverbandes Main-Kinzig ins Calaminushaus nach Erlensee zugestimmt.
Hinweis an die Redaktion:

Quelle: Anton Hofmann

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten