Samstag, Juli 20, 2024
StartBlaulichtFrankfurt-Gallus: Bedrohung mit Schusswaffe

Frankfurt-Gallus: Bedrohung mit Schusswaffe

Frankfurt (ots)

 

(fue) Ein 31-jähriger Mann und seine 35-jährige Begleiterin saßen am Montag, den 19. Dezember 2022, gegen 20.00 Uhr, in ihrem Pkw in der Ackermannstraße.

Dort sahen sie einen Mann, der offensichtlich mit einer Schusswaffe auf sie zukam, diese in die Luft hielt und mindestens zwei Schüsse abgab. Das Pärchen startete daraufhin den Pkw und sie fuhren in Richtung der Mainzer Landstraße davon. Hinter sich konnten sie noch wahrnehmen, wie der Mann noch weitere Schüsse abgab. Der Schütze begab sich dann in eine in der Nähe befindliche Trinkhalle, die von der verständigten Polizei umstellt wurde. Nachdem der Tatverdächtige die Trinkhalle verließ, erkannte er offensichtlich die Situation und versuchte, in Richtung der Ackermannstraße zu flüchten. Dabei legte er die Waffe in einem Gebüsch ab. Dort konnte sie später sichergestellt werden. Bei seiner Flucht rutschte er auf dem vereisten Bürgersteig aus und konnte widerstandlos festgenommen werden. Bei ihm handelte es sich um einen 27-jährigen Mann. Neben der Waffe, einem Schreckschussrevolver, konnten am Tatort noch fünf Hülsen sichergestellt werden.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und einer Blutentnahme wurde der 27-Jährige wieder entlassen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten