Samstag, Juli 20, 2024
StartBlaulichtFlüchtiger Rollerfahrer nach Verfolgungsfahrt gestellt - L3121 / Seligenstadt

Flüchtiger Rollerfahrer nach Verfolgungsfahrt gestellt – L3121 / Seligenstadt

Einen Motorroller ohne Kennzeichen und ohne Helm zu fahren ist nicht nur verboten, sondern auch nicht unbedingt die beste Idee, um dem Auge des Gesetzes zu entgehen – so geschehen am frühen Freitagabend zwischen Seligenstadt und Dudenhofen: Ein 32-Jähriger und sein 23-jähriger Soziusfahrer waren gegen 19 Uhr mit einem Leichtkraftrad-Roller auf der Landesstraße 3121 in Richtung Rodgau unterwegs, als eine Streife sie erblickte und aufgrund dessen einer Kontrolle unterziehen wollte. Der 23-Jährige gab jedoch Gas, wobei er im Bereich der Kreuzung zur Landesstraß 2310 zunächst eine rote Ampel missachtet haben soll. Kurzzeitig auf einen Feldweg neben der Landesstraße 3121 gewechselt, fuhr er dann im Rahmen der Verfolgungsfahrt von dem Feldweg zurück auf die Straße, wobei der dort fließende Verkehr, so die Beobachtung der Beamten, eine Vollbremsung machen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Wenig später konnten beide Männer, die zwischenzeitlich zu Fuß flüchteten, in Rodgau gestellt werden. Da der 32-Jährige gerötete Augen aufwies und ein Drogenschnelltest positiv auf THC ausfiel, musste er auf der Polizeiwache eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Nun wird gegen ihn nicht nur wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, der Trunkenheit am Steuer, sowie des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt – er besaß offenbar auch keinen Führerschein. Die Polizei bittet nun die gefährdeten Autofahrer sowie weitere Zeugen der Verfolgungsfahrt, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 bei der Polizeistation Seligenstadt zu melden. Der Roller wurde vorübergehend sichergestellt.

Quelle: Polizei Hessen

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten