Montag, Juli 22, 2024
StartBlaulichtFalsche Polizisten hauen Seniorin übers Ohr: Kripo bittet um Hinweise zu Täter-Duo...

Falsche Polizisten hauen Seniorin übers Ohr: Kripo bittet um Hinweise zu Täter-Duo – Hanau

Zwei etwa 30 Jahre alte Betrüger haben am Donnerstagnachmittag mit einem Wohnungszugangstrick eine hochbetagte Seniorin in der Schweriner Straße um gut 5.000 Euro Bargeld gebracht. Nun sucht die Kripo nach den beiden Unbekannten. Diese hatten die Hanauerin gegen 17.40 Uhr vor dem Haus angesprochen, als sie gerade die Tür aufschließen wollte. Sie sagten, sie seien Polizisten und hätten einen Umschlag mit Geld gefunden, den die Rentnerin angeblich verloren hätte. Sie solle nun in ihrer Wohnung nachsehen, ob alles in Ordnung sei. Dieser Story offenbar Glauben schenkend, nahm sie die beiden Gauner, die beide von kräftiger Statur und schwarz gekleidet waren, mit in ihre vier Wände. Dort lenkte einer der beiden das Opfer ab, während der anderen mehrere Schränke durchsuche und letztlich das Geld an sich nahm. Einer der Diebe war etwa 1,75 groß, sein Komplize war etwas größer (1,90 Meter), hatte kurze dunkle Haare und trug weiße Schuhe.

Hinweise zu dem Duo erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

Um nicht Opfer einer Straftat zu werden rät die Polizei zu folgenden Verhaltensweisen:

– Fordern Sie von Personen, die angeben von einer Behörde zu sein, den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig

– Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie bei der Behörde nach, bevor  Sie die Person einlassen. Suchen Sie die Telefonnummer möglichst  selbst heraus.

– Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie bestellt haben oder vom Vermieter oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden.

– Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Angehörige oder Nachbarn hinzu oder bestellen Sie die Person zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

– Wehren Sie sich gegen zudringliche Personen energisch, machen Sie laut auf sich aufmerksam, um Hilfe zu erhalten.

– Wenden Sie sich an die Polizei unter der Notrufnummer 110, wenn Sie befürchten, Opfer einer Straftat zu werden.

Quelle: Polizei Hessen

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten