StartAllgemeinBombenfund in Hanau

Bombenfund in Hanau

Entschärfung am Sonntag

Bei Bauarbeiten auf dem Teichwegareal in der Rosenau im Stadtteil Nordwest ist am Donnerstag eine englische 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der hessische Kampfmittelräumdienst vom Regierungspräsidium Darmstadt will die Bombe am Sonntag entschärfen. Erst vergangene Woche war in knapp 1,5 Kilometer Entfernung eine 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden worden, die kontrolliert gesprengt worden war. „Die Experten der vergangenen Woche bereiten nun die Schritte vor“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky, der sofort den Krisenstab einberufen hatte. „Von der Bombe geht aktuell keine Gefahr aus, daher entschärfen wir sie auch erst am Sonntag“, so Alexander Majunke vom Kampfmittelräumdienst.

Der Evakuierungsradius wurde auf 1000 Meter festgelegt. Im Evakuierungsradius liegen das Vinzenz-Krankenhaus und die Altenheime Martin-Luther, Stadtteilzentrum an der Kinzig, Elisabethenhaus, Domicil Nordstraße und Wohnstift Lortzingstraße. Wann die Evakuierung am Sonntag beginnt, wird schnellstmöglich bekanntgegeben. Welche Straßen und Hausnummern von der Evakuierung betroffen sein werden, wird bis Freitagabend bekanntgegeben und untern anderem auf Hanau.de veröffentlicht werden.

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten