StartMKKBis zu 18.000 Euro vom Land für das Mehrgenerationenhaus Anton

Bis zu 18.000 Euro vom Land für das Mehrgenerationenhaus Anton

Max Schad und Patrick Appel weisen auf Förderung für hessische Familienzentren hin

Mit insgesamt über 4 Millionen Euro fördert das Land Hessen die Familienzentren in diesem Jahr. Davon profitieren landesweit 214 Einrichtungen mit jeweils bis zu 18.000 Euro, darunter auch das Mehrgenerationenhaus Anton in Trägerschaft des Eltern-Kind-Vereins Gründau. Darauf weisen der für Gründau zuständige Landtagsabgeordnete Max Schad sowie Patrick Appel (beide CDU), der sich bei der Landtagswahl im Herbst in dem neu geschnittenen Wahlkreis für das Landtagsmandat bewirbt, hin.

Das Angebot in den Familienzentren ist breit gefächert und reicht von Babykursen über Kreativ- und Sprachkurse bis hin zu Ferienangeboten, Selbsthilfegruppen, Spiel- und Bastelgruppen und vielem mehr. Max Schad und Patrick Appel freuen sich, dass auch das Mehrgenerationenhaus Anton finanzielle Unterstützung aus Wiesbaden erhält. „Das Mehrgenerationenhaus Anton in Gründau ist seit vielen Jahren ein Ort der Begegnung, des Austauschs, der Beratung und Bildung. Ziel der Landesförderung ist es, die Qualität der Familienzentren weiter zu steigern und den Austausch und die Vernetzung untereinander noch stärker zu fördern”, so Schad und Appel.

Quelle: Esther Wilfert

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten