StartAllgemeinAusgedientes Feuerwehrfahrzeug aus Roßdorf an Ukraine gespendet

Ausgedientes Feuerwehrfahrzeug aus Roßdorf an Ukraine gespendet

Reservistenverband Hanau organisiert die Überführung

Das Feuerwehrwehrfahrzeug TLF 8/18, das fast 30 Jahre seinen Dienst bei der Feuerwehr Roßdorf getan hat, wurde am Wochenende von der Stadt an die Reservistenkameradschaft Hanau übergeben. Ende März werden zwei Reservisten das Fahrzeug gemeinsam mit der Initiative Hanau hilft und rund zwei Tonnen Hilfsgütern im Gepäck an die polnisch-ukrainische Grenze fahren. Dort wird es an die Katastrophenschutzbehörde des Kreises Lemberg übergeben. Federführend organisiert wird die Hilfsaktion vom Reservisten André Kempel, der als Stadtpolizist bei der Ordnungsbehörde der Stadt Bruchköbel arbeitet. Er berichtete von den Aktionen der Humanitären Ukrainehilfe der Reservisten, die seit einem Jahr laufen. Bürgermeisterin Sylvia Braun stellte bei der feierlichen Übergabe fest, wie wichtig es angesichts des Krieges ist, dass Europa zusammenhalte. „Wir hoffen sehr, dass das Fahrzeug, das bei der Feuerwehr Roßdorf so lange Jahre gut gepflegt wurde, nun auch in der Ukraine seinen Zweck erfüllen und von Kriegsschäden verschont bleiben wird.“ Sie dankte der Reservistenkameradschaft und den vielen privaten Helfern für das ehrenamtliche Engagement zugunsten der Ukraine. „Wir sind froh, dass wir mit dieser Fahrzeugspende als Stadt helfen und unsere Unterstützung und Solidarität zeigen können.“ Bei der feierlichen Übergabe des TLF 8/18 waren auch Landrat Thorsten Stolz, der Landesvorsitzende des Reservistenverbandes Christian Keimer, Feuerwehrleute aus Maintal und Bruchköbel, Niko und Nicole Deeg von der Initiative Hanau hilft, Ingrid Cammerzell für den Bruchköbeler Magistrat sowie Sergiy Dragan vom ukrainischen Generalkonsulat in Frankfurt anwesend. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz: „Wir danken der Stadt Bruchköbel, die unseren Leuten Zuflucht und ein neues Zuhause bietet. Das ukrainische Volk ist dankbar, dass die Hilfe aus Europa nicht nachlässt.“

Bildunterschrift: Bei der Übergabe des TLF 8/18: Stadtbrandinspektor Matthias Schmidt (von links), Ingrid Cammerzell vom Bruchköbeler Magistrat, André Kempel von der Reservistenkameradschaft Hanau, Sergiy Dragan vom ukrainischen Generalkonsulat, Bürgermeisterin Sylvia Braun und Roßdorfs Wehrführer Mathias Möller.

Quelle: Sabine Dietz

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten