StartAllgemein„Musizieren statt Konsumieren“ an der Bertha-von-Suttner-Schule

„Musizieren statt Konsumieren“ an der Bertha-von-Suttner-Schule

Musikalische Klassiker aus vier Jahrhunderten präsentierten die Pianistin Irina Buch, die Geigerin Alexandra Tsiokou und der Tenorsänger Johannes Lang im Rahmen eines Musikprojektes an der Bertha-von-Suttner-Schule. In den Genuss dieses Profikonzertes kamen die derzeitigen Orchesterklassen 5a und 6a sowie die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Musikklassen aus den Jahrgängen Neun und Zehn. Von Bach bis Grönemeyer reichte das Programm, das den Jugendlichen unterhaltsam und lebendig die Werke nahebrachte. Veranstalter des Hörerlebnisses war die gemeinnützige Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation aus München, die unter dem Motto „Musizieren statt Konsumieren“ dem musikalischen Nachwuchs Begegnungen mit klassischer Musik und professionellen Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht. Das Stiftungsprojekt umfasst im Verlauf von zwei Jahren insgesamt vier solcher Live-Konzerte in der Schule und soll dazu beitragen, die Begeisterung der Jugendlichen für das Musizieren wachzuhalten.

Quelle: Falk, 8.01.2022

 

Ähnliche Artikel
- Advertisment -

Am beliebtesten