MKK-Echo

Themen- und generationsübergreifende Angebote als Markenzeichen

Erlebnisangebote für Kinder im Fokus

Die Hauptziele des Spessartbundes Wandern, Kultur und Naturschutz sind spiegelbildlich Themenschwerpunkte in der Arbeit des Wandervereins Spessartfreunde Reichenbach e.V. im Kahlgrund. Darüber hinaus organisiert der Verein sein Angebot alle Generationen übergreifend. Dies teilt die Vorsitzende des Vereins, Katja Müller, mit. Der Verein ist Mitglied im Spessartbund.

Das Programm richte sich neben den Standardwanderungen an alle Altersstufen; Familien, Kinder, Frauenpower mit Wanderwein, Kulturwanderungen, Organisation von Festen sowie Wanderungen zu besonderen Zielen wie Festen und Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus würden Hüttenabende, offene Sonntage mit hausgemachten Kuchen, Frühschoppen, Spieleabende sowie eine Nikolausfeier organisiert. Der Verein beteilige sich auch an der Aktion „Sauberer Landkreis Aschaffenburg“. Dabei geht es nach Müller vor allem darum, am Wanderheim und bei Wanderungen Begegnungen zwischen Menschen zu schaffen. Dabei achte der Kulturwart des Vereins darauf, dass bei Wanderungen Informationen zur Landschaft und ihrer Kultur sowie zur Natur einfließen. An den meisten Angeboten könnten Gäste teilnehmen.

Der Verein kooperiere mit umliegenden Kindergärten. An den Waldtagen der Kindergärten werde die Anlage rund um das Wanderheim als grüner Lehrraum genutzt. Die Kinder entdeckten den Wald zu allen Jahreszeiten. An solchen Tagen stehe Bauen, Buddeln, Sammeln, Entdecken an. Für Müller ist es ein besonderes Anliegen, Kindern einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur zu vermitteln. „Wenn wir unsere Natur nicht schützen, werden wir irgendwann die Retourkutsche bekommen,“ sagt sie. Bezogen auf die Diskussion um eine Biosphärenregion Spessart sei es wichtig, eine Balance zwischen dem notwendigen Naturschutz und der Nutzung der Natur durch die dort lebenden Menschen und Touristen zu finden. Diese Überlegungen müssten daran ansetzen, einen schonenden Umgang mit der Natur sicherzustellen und die Menschen aller Altersgruppen in diesen Prozess einzubinden.

Der Verein bekenne sich ausdrücklich zur Mitgliedschaft im Spessartbund. Dieser unterstütze die einzelnen Vereine und Ortsgruppen, vereine sie unter seinem Dach und sei Ansprechpartner für alle Belange. Der Spessartbund sei eine Gemeinschaft, die das lebendige Zusammenwirken der Gliederungen vor Ort garantiere. Sie seien seine wichtigsten Bausteine.

Der Wanderverein Reichenbach e.V. wurde nach Angaben von Müller 1970 mit 70 Mitgliedern gegründet und hat heute rund 200 Mitglieder bei einem Altersdurchschnitt von 46 Jahren. „Wir haben das Glück über Vorstandsmitglieder mit unterschiedlichen Qualifikationen zu verfügen, die die ganze Bandbreite der Aufgaben ehrenamtlich abdecken“, merkt sie an. Neben Müller gehören dem Vorstand an: 2. Vorsitzender, Marco Müller, Kassier, Edwin Koller, 2. Kassier, Günter Gesell, Schriftführer, Christopher Freund, 1. Wanderwart, Petra Heininger, 2. Wanderwart, Winfried Heininger, Kulturwart, Anette Kampfmann, 1. Familienwartin, Sabine Stenger, 2. Familienwartin, Miriam Freund, Pressewartin, Katharina Zang, 1. Wegewart, Eberhard Müller, 2. Wegewart, Marcus Schürch, 1. Naturschutzwart, Eberhard Müller, 2. Naturschutzwart, Dietmar Kampfmann, 1. Hüttenwart, Marcel Müller, 2. Hüttenwart und Leiter Wirtschafts- und Festausschuss, Hugo Müller.

Das Vereinsleben spiele sich weitgehend am Sitz des Vereins, dem Vereinsheim im Wald von Reichenbach, ab. Es sei ein Treffpunkt mit Charme. Müller: „Der Verein steht und fällt mit den unterschiedlichen Mitgliedern, die sich aktiv am Vereinsleben beteiligen“.

Katja Maria Müller leitet den Verein seit 2023 als 1. Vorsitzende. In dieser Eigenschaft konzentriere sie sich hauptsächlich auf Rolle der Moderatorin und Koordinatorin in der Gemeinschaft qualifizierter Vorstandskollegen*innen. Inhaltlich engagiere sie sich in der Familienarbeit. Darüber hinaus ist sie seit 2017 Jugendwartin. Sie ist 40 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Von Beruf ist sie Erzieherin. Für den Verein organisiert sie als Kräuterführerin Wanderungen. Sie sei von ihren Eltern bereits als Säugling Mitglied im Spessartbund geworden, merkt sie an.

Bildunterschrift
Katja Müller und Marco Müller vom Wanderverein Spessartfreunde Reichenbach im Spessartbund

 

Quelle: Redaktion MKK Echo

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungAfD_Logo_RGB-min
Nach Brandstiftung durch Pakistaner in Wächtersbach - AfD Kreisvorsitzende stellen Strafanzeige wegen Volksverhetzung
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFreibad Vorverkauf Saisonkarten Luftaufnahme
Freibad: Ermäßigte Saisonkarten jetzt vorbestellen
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com