MKK-Echo

Englandpraktikum der Kopernikusschule in Bristol: Wertvolle und kurzweilige Arbeit in Charity Shops

 

Eine Schülergruppe der 9. Gymnasialklassen der Kopernikusschule Freigericht hatte kürzlich den Schritt gewagt, ihr Praktikum im Ausland zu absolvieren und konnten so ihr Schulenglisch in vielfältigen Situationen aktiv anwenden und verbessern. Begleitet von den Lehrkräften Ines Rossow und Wolfgang Bös ging es ins englische Bristol.

Die langjährige Organisatorin des Englandpraktikums, Silke Polhede hatte in Kooperation mit der Organisation BIG Bristol Gastfamilien, Praktikumsplätze sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm organisiert. Die Schülerinnen waren in britischen Gastfamilien untergebracht und in Charity Shops – Second-Hand Läden, die gespendete Utensilien verkaufen und den Erlös für die Hospizarbeit verwenden – tätig. Die deutschen Jugendlichen konnten einen Blick hinter die Kulissen dieser Geschäfte werfen und tatkräftig mithelfen. Ihre Unterstützung wurde dabei sehr wertgeschätzt und durch einen Besuch im St. Peter’s Hospice wurde der Gruppe aus Deutschland deutlich, wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit aller Beteiligten in den vielen Läden rund um Bristol ist.

Nach der Arbeit wurden natürlich auch verschiedene gemeinsame Aktivitäten unternommen. Viele Sehenswürdigkeiten und verschiedene Stadtviertel von Bristol wurden ebenso erkundet wie das nahegelegene malerische Bath mit seinen römischen Bädern. Bowlingspielen, ein abendlicher Ghost Walk und das Gestalten eines persönlichen Mitbringsels im Pottery Shop standen unter anderem auch auf dem Programm. Der Besuch des Musicals Jesus Christ Superstar war ein besonderes Highlight.

Das Fazit der zwei Wochen fällt bei allen Teilnehmerinnen überaus positiv aus und alle konnten von tollen Erlebnissen während des Praktikums und der Exkursionen berichten. „Alle Schülerinnen und Schüler wurden ausdrücklich von ihren Arbeitgebern und Mitarbeitern gelobt und haben sich sprachlich enorm weiterentwickelt“, resümieren die beiden begleitenden Lehrkräfte stolz.

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungMikrohaus-bereit-zum-Transport-85dc126273532382da4ee7ffb2dd443e
Mikrohäuser als Wohnkonzept in Rodenbach
blaulicht
Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Langenselbold
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungGruppenfoto-Museum-0e64277a0bc4eb0de626a0f2de07148f
Neuberger Singlegruppe im Gerippte Museum in Hanau
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com