MKK-Echo

Stadt Maintal sammelt rund 900 Euro für das Hanauer Frauenhaus

Bürgermeisterin Böttcher übergibt Spenden aus Maintaler Aktionen gegen Gewalt an Frauen

 

Frauenhäuser sind wichtige Schutzräume, in denen von Gewalt betroffene Frauen mit ihren Kindern Zuflucht finden. Dafür sind die Einrichtungen, von denen es im Main-Kinzig-Kreis eine in Hanau und eine in Wächtersbach gibt, auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher übergab kürzlich Spenden, die im Rahmen von verschiedenen Aktionen gegen Gewalt an Frauen in Maintal gesammelt wurden, an das Hanauer Frauenhaus.

Die Frauenhäuser sind für Frauen in Not eine wichtige Anlaufstelle. Sie leisten Beratungsarbeit und bieten Frauen und Kindern im Falle häuslicher Gewalt eine geschützte Unterkunft. Doch diese Arbeit will finanziell getragen sein. Die Frauenhäuser des Main-Kinzig-Kreises finanzieren sich überwiegend durch Spendengelder, daher sammelt die Stadt Maintal seit vielen Jahren Spenden für die Frauenhäuser. Im vergangenen Jahr kamen in den Spendendosen, die im Maintaler Stadtladen aufgestellt sind 489,95 Euro zusammen. Am 24. November wurden bei einer Kuchenaktion in Kooperation mit dem Einzelhandelsunternehmen Globus 328,60 Euro eingenommen, und der Glühweinausschank anlässlich des Tags gegen Gewalt an Frauen am 25. November erbrachte weitere 80,46 Euro. Zusammen mit der Standesbeamtin Michelle Maul übergaben Böttcher und Frohböse in diesem Jahr insgesamt 899,01 Euro aus Maintal an Swantje Ganecki und Nicole Salomon vom Frauenhaus Hanau.

 

Seit vielen Jahren stehen die Spendendosen im Maintaler Stadtladen. „Viele werfen trotz knapper Kassen ihr Wechselgeld in die Dosen, darüber freuen wir uns“, berichtet Michelle Maul vom Fachdienst Stadtladen und Standesamt. Zusätzlich fand im November erstmals ein Kuchenverkauf im Globus statt. „Die Unterstützung durch weitere Kooperationspartner rückt das Thema noch stärker in den öffentlichen Fokus und leistet mit jedem Euro einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Frauenhäuser“, sagt Maintals Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Annika Frohböse und dankt dem Globus nochmals für dieses vorbildliche Engagement. Das gilt auch für den Maintaler Frauenbeirat, der im anlässlich des Tags gegen Gewalt an Frauen zu Gesprächen ins Rathaus-Foyer eingeladen und Glühwein für den guten Zweck ausgeschenkt hatte.

 

Bürgermeisterin Monika Böttcher freut sich über die gelungenen Spendensammlungen: „Es ist mir ein echtes Herzensanliegen, die Frauenhäuser zu unterstützen. Umso mehr freue ich mich, dass dies auch durch die große Spendenbereitschaft in der Bevölkerung Aufmerksamkeit erfährt. Denn wichtig ist, das Thema Gewalt an Frauen aus der Tabuzone zu holen. “ Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Annika Frohböse ergänzt: „Gerade bei der Kuchenaktion im Globus wurden wir von vielen betroffenen Frauen angesprochen. Ich freue mich, dass wir offen darüber sprechen können, wie weit verbreitet dieses Problem ist. Nur so kann häusliche Gewalt angegangen werden. Niemand soll sich dafür schämen müssen häusliche Gewalt zu erleiden, sie sollte nie als etwas Privates behandelt werden.“

 

Das Frauenhaus Hanau ist unter der Telefonnummer 06181-12575 erreichbar. Die Nummer des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen 116 016 ist rund um die Uhr besetzt und berät bundesweit in mehreren Sprachen.

Quelle: Stadt Maintal

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD18_daniela_grund_web
Neues Citymanagement hat seine Arbeit aufgenommen
Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
bruchköbel
Großer Andrang beim Spaziergang durch den Krebsbachpark
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPM - Senioren-Union Nidderau - Traditionelles Heringsessen der Seniroen - Bild
Traditionelles Heringsessen der Senioren-Union Nidderau ein voller Erfolg
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung1-IMG_5739_bearb
Karibische Rhythmen – Salsa und Bachata Workshop in Nidderau

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com