MKK-Echo

Robert Ritter zum 25-jährigen Dienstjubiläum geehrt

Im Rahmen einer feierlichen Zusammenkunft im Bad Orber Rathaus sprach Bürgermeister Tobias Weisbecker dem langjährigen Mitarbeiter Robert Ritter die herzlichsten Glückwünsche zum 25-jährigen Dienstjubiläum aus. Mit Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste überreichte der Bürgermeister im Namen der Stadt Bad Orb die Ehrenurkunde: „Es ist ein schönes Ereignis und ich freue mich, dass wir heute hier zusammengekommen sind, um gemeinsam Danke zu sagen“, so der Rathauschef, der im weiteren ein paar Einblicke in die Chronik gab. Beschäftigungsbeginn des Jubilars bei der Stadt Bad Orb mit der Zuweisung in das Bauamt war am 1. Februar 1999. Mit dem Studiengang Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung mit Abschluss zum Diplom-Ingenieur in der Fachrichtung Stadtplanung war es ein Glücksfall, einen so passend qualifizierten Mitarbeiter für die Vielfalt der Aufgabenbereiche im Stadtbauamt gewinnen zu können. Rückblickend waren es, wie Robert Ritter selbst schilderte, die Verbundenheit mit seiner Heimatstadt und das Interesse an ihrer Geschichte, was ihm die große Motivation gab, beruflich an der Stadtentwicklung maßgeblich mitwirken zu dürfen. Die erste Bekanntschaft mit der Verwaltung im alten Rathaus während eines Praktikums im Jahr 1980 schilderte er in lebhafter Erinnerung. Der spätere Dienstbeginn kurz vor der Jahrtausendwende war mit vielen technischen Neuerungen verbunden, mit dem Abschied der Schreibmaschine und gleichzeitig auch mit dem Abschied einer Generation von Kolleginnen und Kollegen mit profundem Wissen. Besonders aus dieser Erfahrung heraus sei für ihn Kommunikation und der stetige Austausch von Wissen ein großes Anliegen. Akribisch und mit viel Mühe und Leidenschaft führt Robert Ritter in seiner Freizeit die Facebook-Gruppenseite „Historisches aus Bad Orb – Erinnerungen“, eine mediale Plattform, an der sich mittlerweile viele Bürgerinnen und Bürger erfreuen und beteiligen. Der Diplom-Ingenieur ist seit dem Jahr 2007 stellvertretender Leiter der Fachabteilung Bauverwaltung. Die Sicherung der Bauleitplanung, Ortsplanung und Stadtentwicklung, Maßnahmen der Bodenordnung, Bearbeitung von Bauanträgen und Bauanzeigen obliegen neben vielen weiteren Aufgaben seiner Zuständigkeit. Zudem war er in den Jahren 2000 bis 2008 Betriebsleiter des damaligen Eigenbetriebs Wohnungen der Stadt Bad Orb. Auch die Instandhaltung des Friedhofs und die Erweiterung der Urnenwand lagen in seiner Zuständigkeit. Nicht nur auf die fachlichen Kompetenzen und die Bewältigung der vielen Herausforderungen ging der Bürgermeister lobend ein: “Als offenen Menschen habe ich Sie kennen- und schätzen gelernt, vermittelnd, unterstützend und hilfsbereit.“ Im Namen der Belegschaft gratulierten vom Personalrat Jane Amrhein und Patrick Aulbach mit einem Dankeschön für die gemeinsame Zeit der kollegialen Zusammenarbeit. Der Büroleitende Beamte Manfred Walter dankte dem Jubilar für Engagement und Verlässlichkeit zum Wohle von Bad Orb, wünschte ihm Gesundheit und weiterhin viel Freude an der Arbeit und an neuen Herausforderungen, mit denen es weiter gelingen mag, „so gut Beruf und Interesse an der Heimatstadt zu verknüpfen.“

Quelle: Helga Krämer

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 4 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Radfahrer von Auto erfasst und leicht verletzt - Gründau/Lieblos
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 17. Kalenderwoche 2024
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com