MKK-Echo

POL-Frankfurt – Bonames: Falsche Bankmitarbeiter schlagen wieder zu

Polizei

Am vergangenen Montag, 29.01.2024, gegen 14.45 Uhr, kam es zu einem Computerbetrug durch einen vermeintlichen Bankmitarbeiter, der einem 53-jährigen Geschädigten telefonisch Unstimmigkeiten auf seinem Konto vorgaukelte. Um diese zu beheben, sei es notwendig, eine neue PIN freizugeben. Dies tat der Geschädigte.

Der Schaden durch die daraus resultierende unberechtigte Überweisung beläuft sich auf 4.600 Euro.

Die Polizei warnt:

Vermehrt treten falsche Bankmitarbeitende telefonisch mit betrügerischen Absichten auf.

– Nach dem Namen fragen: Offizielle Mitarbeitenden geben
bereitwillig ihren Namen an.

– Den Anruf beenden: Rufen Sie über die offizielle Servicenummer
Ihre Bank an, um den Sachverhalt zu verifizieren.

– Verdächtige Aktivitäten melden: Verständigen Sie im Zweifelsfall
sofort die Polizei.

Quelle: Polizei Hessen

————————————————————————————————————————————————————————————————–

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com