MKK-Echo

Tag der offenen Tür an der Kopernikusschule Freigericht

Ein Tag der Vielfalt und Entdeckungen für Bildung und Begeisterung

 

Die Kopernikusschule Freigericht präsentierte sich bei einem Tag der offenen Tür am vergangenen Wochenende in Bestform und begeisterte Groß und Klein mit spannenden Mitmachangeboten, öffentlichen Proben und informativen Gesprächen über ihre pädagogischen Konzepte.

Die gesamte Schulgemeinschaft, angefangen vom engagierten Kollegium über die Schulleitungsmitglieder bis hin zum Schulelternbeirat, dem Förderverein und der Schülervertretung, war vor Ort, um die kooperative Gesamtschule zu repräsentieren. Die Kopernikusschule, die Haupt- und Realschule sowie das Gymnasium inklusive gymnasialer Oberstufe unter einem Dach vereint, öffnete ihre Türen, um Eltern und Kinder zu beraten und einen umfassenden Einblick in das vielfältige Schulleben zu gewähren.

Die offizielle Eröffnung durch Schulleiter Ulrich Mayer und eine musikalische Begrüßung von der Chorklasse setzten den Startschuss für einen ereignisreichen Tag. Direktor Mayer wies darauf hin, dass der 27. Januar traditionellerweise auch der Holocaust-Gedenktag sei, der an der Europaschule seit jeher durch Projekte und Aktionen begangen werde – „nicht zuletzt mit dem Ziel, unsere demokratische Kultur zu stärken und klarzumachen, dass wir eine vielfältige Schulgemeinde darstellen, in der alle die gleichen Rechte haben und in der wir einüben, wertschätzend und respektvoll miteinander umzugehen und so etwas wie Diskriminierung, Rassismus und insbesondere Antisemitismus nicht zulassen“. Die Gäste hatten dann die Möglichkeit, sich bei einem „Markt der Möglichkeiten” über die zahlreichen Angebote der Schule zu informieren. Gleichzeitig konnten sie an einer der 16 Führungen teilnehmen oder spezielle Kinderführungen erleben, die das gesamte Schulgebäude vorstellten.

Die Fachbereiche und Unterrichtsfächer präsentierten sich überall mit Mitmachangeboten, Schnupperunterricht und informativen Gesprächen. Die modernen Unterrichtsräume und die Fülle an außerunterrichtlichen Angeboten beeindruckten die Besucher während der Rundgänge immer wieder. Die Kopernikusschule Freigericht zeichnet sich als Ganztagsschule mit pädagogischer Mittagsbetreuung aus und trägt stolz den Titel einer hessischen Europaschule. Das Angebot umfasst unter anderem bilingualen Unterricht, Sprachzertifikate, internationale Austauschprogramme und das deutsch-französische Abitur. Als MINT-freundliche und digitale Schule fördert die Kopernikusschule die Neugier der Schülerinnen und Schüler für mathematische, naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen durch anspruchsvollen Unterricht und vielfältige Projekte. Auch die Berufs- und Studienorientierung, der Bereich Schule und Gesundheit sowie die Begabtenförderung sind feste Bestandteile des Schulprogramms, was durch entsprechende Gütesiegel in der Vergangenheit bestätigt wurde. „Lernen geschieht in Beziehungen – und darauf achten wir hier an der Kopernikusschule besonders: auf das gute soziale Miteinander und die Fähigkeit, mit anderen im Team zu arbeiten“, so Schulleiter Ulrich Mayer.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, selbst zu erkunden, wie Schule in Freigericht funktioniert. In den Klassenräumen wurden sie von Lehrkräften, aber auch von Schülerinnen und Schülern begrüßt und zu spannenden Einblicken eingeladen. Die angehenden Fünftklässler durften aktiv Musikinstrumente ausprobieren, selbst gebaute Roboter steuern, an Schnupperunterricht in den Fremdsprachen teilnehmen, Mathespiele am iPad testen, digitales Englischlernen erleben, chemische und physikalische Experimente durchführen, in der Fotobox in historische Figuren schlüpfen oder sich auf dem großen Schulhof bei der Mountainbike-AG und oder dem Projekt „bewegte Pause“ sportlich betätigen. Auch viele Ergebnisse von Arbeitsgemeinschaften wie etwa der Schulgarten AG konnten rund um die Schule bewundert werden. Die schuleigene Sternwarte, die Bibliotheken, die Turnhalle und die Mensa öffneten ebenfalls ihre Türen. Musik begleitete den Infotag natürlich auch, durch öffentliche Proben der Bläser- und Chorklassen sowie der Rockband und der Percussion-Gruppe, welche von der Musikschule Main-Kinzig geleitet werden.

Insgesamt war der Tag der offenen Tür an der Kopernikusschule Freigericht ein voller Erfolg, der die Vielfalt und Qualität der schulischen Angebote eindrucksvoll unter Beweis stellte. Eltern und Kinder verließen die Veranstaltung mit einem positiven Eindruck und der Gewissheit, dass die Kopernikusschule eine erstklassige Bildungseinrichtung ist.

Quelle: Thorsten Weitzel

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Langenselbold/Gebiet 3 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240214_083120
Aschermittwochsgottesdienste der Kopernikusschule: Religionsgruppen gestalten Gottesdienste
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFoto Trujillo
Kopernikaner intensivieren deutsch-spanische Beziehungen
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPXL_20240218_110857330
TV 1886 e.V. Langenselbold erreicht magische Zahl
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-02-14_Header VU-Klemm L 3271
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person-Langeselbold
Hasselroth
Seniorenausflug der Gemeinde Hasselroth nach Veitshöchheim
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com