MKK-Echo

Die berufliche Vielfalt der Region kennenlernen

Henry-Harnischfeger-Schule nimmt in Berufsorientierungswoche Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort in den Blick

 

Eine ganze Woche stehen Betriebserkundungen, Bewerbungstrainings und erste Schritte in der Berufswahl im Fokus der 120 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

Berufe, die ganz nah am Menschen sind, stellen die Main-Kinzig-Akademie und die Rettungsdienstschule Gelnhausen vor. Volunta, der Freiwilligendienst des DRK, berät über Einsatzmöglichkeiten während eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Auch Edeka Habig in Bad Soden-Salmünster und Möbel Höffner in Gründau-Lieblos öffnen ihre Tore während der einwöchigen Berufsorientierungswoche und lassen hinter ihre Kulissen blicken. Das Salmünsterer Unternehmen Strassing GmbH und Skornia Metallbau Wächtersbach zeigen, welche beruflichen Möglichkeiten den Schülerinnen und Schülern offenstehen und lässt sie in kleinen Übungen praktisch arbeiten. Die stark nachgefragte und bei Schülerinnen und Schülern beliebte IT-Branche gibt, vertreten durch das Unternehmen Maxworx, wesentliche Informationen an den zukünftigen Nachwuchs weiter.

Wie junge Menschen ihren Fuß in die Tür der erfolgreichen Unternehmen und Institutionen der Region bekommen, erläutert und üben Auszubildende und Mitarbeiter der Personalabteilung von Strauss Biebergemünd mit den Schülerinnen und Schülern in professionellen Bewerbungstrainings. Auch die Berufsberaterin der regionalen Bundesagentur für Arbeit steht für Erstgespräche bereit und zeigt aktuelle online-basierte Interessen-Stärken-Tests, die die Berufswahl erleichtern.

„Wir bedanken uns neben den Klassenlehrkräften des Jahrgangs 8 vor allem bei unseren kooperierenden Unternehmen und Einrichtungen, die Großartiges für uns auf die Beine gestellt haben. Wir sind uns der logistischen und personellen Herausforderungen bewusst, die Schülerbesuche für Unternehmen und Institutionen bedeuten und bedanken uns herzlich. Mit offenen Armen wurden unsere Schülerinnen und Schüler empfangen und betreut. Beispielhaft hervorheben möchte ich unsere Besuche bei der Main-Kinzig-Akademie, die Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen praxisnah in einem Stationenlauf vorgestellt hat. Unsere Region kann stolz auf die Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsmöglichkeiten sein. Die Henry-Harnischfeger-Schule leistet weiterhin ihren Beitrag junge Menschen für Ausbildung zu begeistern.“, fasst Julia Czech, Pädagogische Leitung der Henry-Harnischfeger-Schule zusammen.

 

Auf den Fotos:

  • Schülerinnen und Schüler erhalten in der DRK-Rettungsdienstschule Gelnhausen Einblicke in einen Rettungswagen
  • Schülerinnen und Schüler lernen den Umgang mit medizinischen Spritzen
  • Einblicke in einen echt aussehenden Operationssaal
  • Henry-Harnischfeger-Schule zu Gast in Schule für Pflegeberufe
  • Auszubildende von Strauss geben Tipps in professionellen Bewerbungstrainings

Quelle: Julia Czech

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 5 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Radfahrer beleidigte und bedrohte Autofahrer - Schlüchtern
Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
Polizei
Fußgänger auf Supermarktparkplatz angefahren und schwer verletzt - Birstein
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungKleiderladen Schlüchtern
Neue Öffnungszeiten im DRK Kleiderladen Schlüchtern ab 04.05.
blaulicht
Feuer im Keller des Jugendzentrums - Sinntal
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com