MKK-Echo

Fällung von Pappeln erfordert ab 24. Januar Umleitung über die Wingertstraße

Am Mainuferweg zwischen Dörnigheim und Kesselstädter Schleuse, gemeinhin als „Pappelwäldchen“ bekannt, müssen ab dem kommenden Mittwoch, 24. Januar, mehrere Pappeln gefällt werden. Der Mainuferweg wird in diesem Bereich deshalb für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen gesperrt.

Die Sperrung betrifft den Bereich zwischen Dörnigheim und Kesselstädter Schleuse und gilt voraussichtlich etwa eine Woche. Die Umleitung erfolgt vor Ort über die Wingertstraße. Die Maßnahme ist mit der Unteren Naturschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises abgestimmt.

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Nidderau
Bürgermeister Andreas Bär fällt krankheitsbedingt aus
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
Nidderau
Kursangebot des Stadtarchivs - „Alte deutsche Schriften: Sütterlin und Kurrent“
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-03-16-ZSM-129-e7057968337c4ce96c1e3a503031ff1a
Buntes Gewusel gebändigt – Schulkonzert der Struwwels
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung1926 (1)
FCO100 Presse | Die Geschichte unseres ehemaligen Arbeitersportvereins

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com