MKK-Echo

Beide Floorball-Bundesligateams holen Auswärtspunkte -Pokalachtelfinale der Damen steht an

Am letzten Wochenende sind die beiden Floorball-Bundesligateams der TSG Erlensee 1874 e.V. aus der kurzen Weihnachtspause zurückgekehrt. Für die Herren stand in der 2. FBL Süd/West die unangenehme Auswärtsfahrt ins eisige Neuhaus am Rennweg an, um sich dort mit dem FC Rennsteig Avalanche zu messen. Die Damen waren für ein Doppelwochenende in Nordrhein-Westfalen unterwegs: Am Samstag ging es in Mülheim an der Ruhr gegen die Dümptener Füchse und am Sonntag traf das Team auf die SSF Dragons Bonn.

Die Herren brachten, mit einem 6:5-Sieg, die vollen drei Punkte mit nach Erlensee. In einem lange highlightarmen Spiel (Spielstand 2:1 nach 40 Minuten), machten es die TSGE-Herren im letzten Drittel durch eigene Fehler, trotz gefühlten 90% Ballbesitz, immer wieder unnötig spannend. Am Ende bewiesen sie aber den längeren Atem und sicherten sich den wichtigen Auswärtserfolg im Kampf um die Playoffs.

Die Damen erwischten am Samstag gegen Dümpten keinen guten Tag und mussten sich klar und deutlich mit 3:18 gegen die amtierenden deutschen Meisterinnen geschlagen geben. Doch bereits am Sonntag hatten sie in Bonn die Chance, ihr wahres Gesicht zu zeigen: Nach einem aufopferungsvollen Kampf mussten sie sich nach Verlängerung mit 2:3 gegen die Dragons geschlagen geben, dennoch hat das Team die richtige Antwort auf die hohe Niederlage am Tag zuvor gegeben und sich mit einem Punkt belohnt.

Damen reisen am nächsten Samstag nach München

Die TSGE-Damen sind bereits am nächsten Wochenende schon wieder im Einsatz: Am Samstag (20.01., 17:30 Uhr) geht es zum Pokalachtelfinale in die bayrische Landeshauptstadt zum Spiel gegen den FBC München.

Bereits 2021 kam es im Pokal in Erlensee zum gleichen Duell. Damals sicherten sich die Münchnerinnen, zu diesem Zeitpunkt noch in der 1. Bundesliga aktiv, mit einem 3:1 den Sieg gegen die Erlenseerinnen das Weiterkommen. Seitdem hat sich an der Ausgangssituation einiges verändert: Die Damen der TSGE feierten in der Zwischenzeit die Süd-West-Meisterschaft auf dem Großfeld und sind in die 1. Bundesliga aufgestiegen, während die Damen aus München seit dieser Saison etwas kürzertreten und in der neu-geschaffenen 2. Damen-Bundesliga aktiv sind. Dort belegen sie aktuell den zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg aus vier Spielen. Auch, wenn die TSGE-Damen auf dem Papier als höherklassiges Team in das Spiel gehen, dürfen sie die Gegnerinnen auf keinen Fall unterschätzen.

„Wir müssen in München von Anfang an voll fokussiert sein und unser Spiel aufziehen. Wenn wir sicher aufbauen und uns vorne festsetzen können, werden wir unsere Torchancen bekommen, die wir dann auch reinmachen müssen“, appelliert Centerin Emma Rienecker an ihr Team.

Quelle: Niklas Grünewald

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Welt des Sports hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungSV Katrin 22
Klavierklasse in der Kopernikusschule Freigericht
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungRadtour-2-30.05
Familienradtour an Fronleichnam
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungHintergrundbild-Laufevent-804dcb55ab08cbe44cd85ba5cbe4a999
17. Freigerichter Laufevent und 1. Inklusionslauf 2024 in Freigericht-Neuses am 26. Mai 2024
Blitzer
blitzermeldung für die 21. Kalenderwoche 2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com